Lange Haare: Das sind die Frisurentrends im Herbst 2018

Frisuren 2018: Die neuen Trendfrisuren und Trendhaarfarben

Nicht nur die Mode verwandelt und erfindet sich jede Saison neu, auch Trendfrisuren sind stetig im Wandel begriffen. Egal, ob es um Kurzhaarfrisuren oder Lange Haare geht – diese Frisuren und Haarfarben liegen  im Herbst 2018 im Trend.

2018 gibt es eine schöne Mischung an Haarfarben und Haartrends. Die bestehenden Farbnuancen werden durch Nude-Töne erweitert. Die Haarfarbe ‚Blond Nude‘ ist hierfür ein schönes Beispiel. Dabei werden Haartöne gemischt. Beim ‚Blond Nude‘ handelt es sich um die Haarfarben ‚Asch‘ und ‚Gold‘. Dieser Haarfarbentrend wird am besten mit einer Strähnchen-Technik umgesetzt. Er lässt sich aber auch mit anderen Frisuren-Techniken erarbeiten: Man könnte beispielsweise den Ansatz ‚Gold‘ färben und die Längen in ‚Asch‘ betonen. Nude-Töne sind sehr natürliche Haarfarben und lassen sich perfekt zu jedem Teint personalisieren.

 

Welcher Haarfarbentrend steht grundsätzlich jeder Frau?

Mit einer Balayage-Technik lassen sich in jede Haarfarben gezielte Lichtreflexe setzen, die den Look modern machen. Die Längen werden sanft aufgehellt und man sieht aus, als wäre man drei Wochen im Urlaub gewesen. Deshalb steht Balayage jeder Frau mit jeder Haarfarbe.

 

Windig und Wild

Diese Trendfrisur ist wie vom Hebst selbst gemacht, denn sie sieht aus, als wären wir in einen Herbststurm geraten, so zerzaust sind unsere Haare beim „messy bun“. Die Frisur, bei der wir den Zopf oben auf unseren Kopf binden und die Längen und Spitzen unsauber eindrehen, aber im Herbst wird diese Frisur wohl auch bei der restlichen Frauenwelt überall zu sehen sein. Auch wenn sie aussieht wie unser Go-to-Zopf an einem entspannten Sonntag zu Hause, in diesem Styling steckt doch etwas mehr! Im kommenden Herbst tragen wir die Haare streng nach hinten, nur der Zopf ist durcheinander. Aber auch dieses Wirwarr will geplant sein, denn gerade bei Frauen mit glatten Haaren ist das gar nicht so einfach – am besten bearbeitet ihr eure Haare mit Texturspray, um sie griffiger und somit im Dutt stabiler zu machen, sodass sie eben nicht beim ersten herbstlichen Windstoß aus dem Zopf gleiten.

 

Ein Zopf im Nacken

„High Bun“ und „Messy Bun“ sind der absolute Trend, aber auch eine Art „Low Bun“ kommt im Herbst zurück und bezaubert uns mit seiner Klasse. Diesen Herbsttrend für lange Haare tragen wir ziemlich tief im Nacken und nehmen die Haare nur leicht im Zopf zusammen, sodass die Frisur nicht streng und somit nach Lehrerin aussieht, sondern frisch und hip. Diese Kombi lässt die Frisur jung, frisch und trotzdem unheimlich klassisch aussehen. Besonderes Plus ist, dass ihr mit verschiedenen Haargummis – ob farbliche Gummis, Schleifen oder die eigenen Haare als Band – einen echten Blickfang im Nacken habt.

 

Quelle: Presse.Online, Foto: Lange Haare: Das sind die Frisurentrends im Herbst 2018, (Quelle: Fotoshooting.vip)

Schreibe einen Kommentar