Gefährliche Schönheit: Blind durch Hyaluron?

Hyaluronbehandlungen, Schönheit,Schön,Hyaluron,Berlin

Hyaluronbehandlungen liegen im Trend

Berlin-Immer mehr junge Frauen und Männer lassen sich die natürlichen Filler spritzen, um Schönheitsmakeln und alternder Haut entgegenzuwirken. 2020 stieg die Anzahl minimalinvasiver, ästhetischer Behandlungen um mehr als 20 Prozent. Risiken und Nebenwirkungen einer Fillerbehandlung werden dabei meist ignoriert.

„Risikoarm, schonend, effektiv und nachhaltig“ – mit Slogans wie diesen werben zahlreiche Anbieter für Hyaluronbehandlungen. Behandlungsdauer: 15 Minuten – Genesung: sofort. Klingt verlockend – aber ist es wirklich so einfach?

Laut den aktuellen Zahlen der deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische-Chirurge (DGÄPC) nutzten viele Patienten im letzten Jahr ihre Zeit für ästhetische Veränderungen. Die Anzahl der minimalinvasiven ästhetischen Behandlungen stieg von 41,5 Prozent auf 63,7 Prozent zum Folgejahr[1]. Begründet wird dieser signifikante Anstieg durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie[2]. Schwellungen und kleine Blutergüsse können dank der Arbeit im Homeoffice einfach und ungesehen auskuriert werden. Nachsorge- oder Kontrolltermine sind meist nicht zwingend notwendig, lautet es in der Pressemitteilung der DGÄPC. Die Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie Dr. Miriam Koeller-Bratz, bekannt aus diversen TV-Auftritten unter anderem der RTL2-Serie „Extrem Schön“, erklärt: „Die auf sich selbst gerichteten Webcams bei den Videokonferenzen im Homeoffice sind wie ein stundenlanger Blick in den Spiegel. Sie wecken zusätzlich das Bedürfnis nach ästhetischen Eingriffen.“

Auf Platz eins der beliebtesten Behandlungen: Die Faltenunterspritzung. Neben der bekannten Behandlung durch Botulinumtoxin, auch Botox genannt, gehört die Behandlung durch Hyaluronfillern zu den gängigsten Faltenbehandlungsverfahren. Der Unterschied: Hyaluron ist kein Nervengift, sondern eine gelartige Substanz, die bis zu einem gewissen Grad vom Körper selbst produziert wird und einen wichtigen Teil des Bindegewebes darstellt. Vorrangig verantwortlich für die Feuchtigkeitsversorgung und die Straffung der Haut.

Mit fortschreitendem Alter wird das Hyaluron auf natürliche Weise vom Körper abgebaut – was zum Verlust von Sprungkraft und Elastizität der Haut führt. Konsequenz: Die Haut erschlafft und es kommt erneut zur Faltenbildung. Die nächste Hyaluron-Behandlung wird fällig

Kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie dem natürlichen Alterungsprozess mit zahlreichen Hyaluroncremes und -präparaten entgegenwirkt.

Wer mehr erzielen möchte, als den Effekt einer Creme, lässt sich die natürliche Säure unter die Haut spritzen. „Neben der Hautverjüngung kann Hyaluron auch zur Veränderung von Gesichtskonturen, wie Wangenknochen, Kinn und Nase verwendet werden. Immer beliebter wird die Begradigung kleiner Höcker am Nasenrücken durch Hyaluronsäure“, erklärt Koeller-Bratz. Bei einem ästhetisch-chirurgischen Eingriff wird die Hyaluronsäure direkt in das erschlaffte Bindegewebe injiziert. Die Folge: Die Haut erhebt sich und wird sofort sichtbar geglättet.

Blind durch Schönheitseingriff

Ein kleiner Pikser hier, ein kleiner Pikser dort…

Musste man sich früher noch in einer OP unter das Messer legen, gibt es heute die Möglichkeit, Nase, Lippen und weitere Körperbereiche durch einen Eingriff mit Hyaluronsäure zu verändern und dem individuellen Schönheitsbild anzupassen.

Was bei den schnellen Routineeingriffen oft ignoriert wird, sind die nicht ungefährlichen Risiken und Nebenwirkungen. Neben dem Auftreten von Rötungen und blauen Flecken können bei dem Einspritzen zu großer Mengen Blutgefäße verdrängt oder im schlimmsten Fall mit der Flüssigkeit initiiert werden. Es kommt zu kleinen Verklumpungen. Konsequenz: Eine Ischämie, eine mangelnde Blutversorgung einzelner Gefäße, kann auftreten. Im Worst-Case-Szenario wird das Gefäß, welches den Sehnerv mit Blut versorgt, verstopft. Die Folge: Erblindung. „Glücklicherweise sind solche Fälle extrem selten. In Deutschland ist mir das Auftreten einer Erblindung noch nicht bekannt, aber das Risiko besteht durchaus – die Folgen eines Hyaluron-Eingriffs dürfen daher keinesfalls unterschätzt werden“, erläutert Koeller-Bratz.

Weltweit sind rund 148 Fälle mit schwerwiegenden Komplikationen bekannt[3]. Eine Zahl, die im Vergleich zu den millionenfachen Anwendungen von Hyaluronfillern zunächst nicht hoch erscheint. „Überdenkt man jedoch, dass die möglichen Folgen unter nicht-ärztlicher-Behandlung meist nicht therapierbar sind, sollten Vor- und Nachteile eines solchen Eingriffs gewissenhaft abgewogen werden“, appelliert Koeller-Bratz.

Es beginnt mit starken Kopfschmerzen und kann mit dem Verlust des Sehvermögens enden. Bei einer fehlerhaften Hyaluronbehandlung muss schnell reagiert werden. „Folgt nach Auftreten von störenden Symptomen keine Behandlung durch das Gegenmittel Hyalase, welches die Säure im Körper auflöst, kann dies in weniger als 90 Minuten schwerwiegende Folgen verursachen“, so Koeller-Bratz.

Seit dem Urteil des OLG Karlsruhe vom 17.02.2012 ist die Hyaluronbehandlung für Kosmetiker und nicht ärtzlichem Personal untersagt. Denn bei Komplikationen muss über anatomisches Wissen verfügt werden, um das Gegenmittel präzise einzusetzen. Erfahrene Ärzte können unvorhergesehene Symptome schnellstens erkennen und meist effektiv behandeln. Jeder Eingriff sollte somit mit höchster Vorsicht durchführt werden[4].

Forever young: Behandlungspfusch mit schweren Folgen

Doch trotz der Risiken boomt das Geschäft bei unseriösen Anbieten. Rund 3.000-mal hat Duygu Ö. zur Spritze gegriffen. Als vermeintliche Heilpraktikerin injizierte sie Kunden Hyaluronsäure in verschiedene Gesichtspartien – mit schweren Folgen. Schwellungen, Schmerzen und schlaflose Nächte wurden für viele ihrer Patienten zur Konsequenz. In Hotelzimmern und Privatwohnungen verabreichte sie ihren Patienten die Hyaluronpräparate. Ein lukratives Geschäft, wie sich herausstellte. Ihr Verdienst mit den illegalen Behandlungen wird auf ca. 1,3 Millionen Euro geschätzt. Vor zwei Jahren musste die Betrügerin sich vor Gericht verantworten. Das Ergebnis: eine zweijährige Haftstrafe[5].

Patienten die sich an unseriöse Anbieter wenden, gehen ein unkalkulierbares Risiko ein, so Koeller-Bratz. „Wer über eine Hyaluronbehandlung nachdenkt, sollte sich in jedem Fall an speziell ausgebildete und seriöse Anbieter wenden. Patienten sollten bei der Recherche nach einem geeigneten Arzt auf die Facharztbezeichnung „Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder die Lizenz der deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie (DGBT) achten. Persönliche Präferenzen und Bedürfnisse sollten bei der Beratung im Vordergrund stehen.“

Frau Dr. Koeller-Bratz empfiehlt Patienten zudem, sich vor einem Eingriff über die Studienlage des verwendeten Hyaluronpräparats zu informieren. Feststeht: Wer sich einer beliebten Hyaluronbehandlung aus rein ästhetischen Gründen unterzieht, sollte sich über die möglichen Folgen im Klaren sein.

 

CyberConcept, Foto: Systembild: Gefährliche Schönheit © IStock

Hyaluronbehandlungen liegen im Trend

FotoShooting,Schönheit,Frau,Beauty,Fashion

Gefährliche Schönheit: Blind durch Hyaluron?

Berlin- Hyaluronbehandlungen liegen im Trend. Immer mehr junge Frauen und Männer lassen sich die natürlichen Filler spritzen, um Schönheitsmakeln und alternder Haut entgegenzuwirken. 2020 stieg die Anzahl minimalinvasiver, ästhetischer Behandlungen um mehr als 20 Prozent. Risiken und Nebenwirkungen einer Fillerbehandlung werden dabei meist ignoriert.

„Risikoarm, schonend, effektiv und nachhaltig“ – mit Slogans wie diesen werben zahlreiche Anbieter für Hyaluronbehandlungen. Behandlungsdauer: 15 Minuten – Genesung: sofort. Klingt verlockend – aber ist es wirklich so einfach?

Laut den aktuellen Zahlen der deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische-Chirurge (DGÄPC) nutzten viele Patienten im letzten Jahr ihre Zeit für ästhetische Veränderungen. Die Anzahl der minimalinvasiven ästhetischen Behandlungen stieg von 41,5 Prozent auf 63,7 Prozent zum Folgejahr[1]. Begründet wird dieser signifikante Anstieg durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie[2]. Schwellungen und kleine Blutergüsse können dank der Arbeit im Homeoffice einfach und ungesehen auskuriert werden. Nachsorge- oder Kontrolltermine sind meist nicht zwingend notwendig, lautet es in der Pressemitteilung der DGÄPC. Die Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie Dr. Miriam Koeller-Bratz, bekannt aus diversen TV-Auftritten unter anderem der RTL2-Serie „Extrem Schön“, erklärt: „Die auf sich selbst gerichteten Webcams bei den Videokonferenzen im Homeoffice sind wie ein stundenlanger Blick in den Spiegel. Sie wecken zusätzlich das Bedürfnis nach ästhetischen Eingriffen.“

Auf Platz eins der beliebtesten Behandlungen: Die Faltenunterspritzung. Neben der bekannten Behandlung durch Botulinumtoxin, auch Botox genannt, gehört die Behandlung durch Hyaluronfillern zu den gängigsten Faltenbehandlungsverfahren. Der Unterschied: Hyaluron ist kein Nervengift, sondern eine gelartige Substanz, die bis zu einem gewissen Grad vom Körper selbst produziert wird und einen wichtigen Teil des Bindegewebes darstellt. Vorrangig verantwortlich für die Feuchtigkeitsversorgung und die Straffung der Haut.

Mit fortschreitendem Alter wird das Hyaluron auf natürliche Weise vom Körper abgebaut – was zum Verlust von Sprungkraft und Elastizität der Haut führt. Konsequenz: Die Haut erschlafft und es kommt erneut zur Faltenbildung. Die nächste Hyaluron-Behandlung wird fällig

Kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie dem natürlichen Alterungsprozess mit zahlreichen Hyaluroncremes und -präparaten entgegenwirkt.

Wer mehr erzielen möchte, als den Effekt einer Creme, lässt sich die natürliche Säure unter die Haut spritzen. „Neben der Hautverjüngung kann Hyaluron auch zur Veränderung von Gesichtskonturen, wie Wangenknochen, Kinn und Nase verwendet werden. Immer beliebter wird die Begradigung kleiner Höcker am Nasenrücken durch Hyaluronsäure“, erklärt Koeller-Bratz. Bei einem ästhetisch-chirurgischen Eingriff wird die Hyaluronsäure direkt in das erschlaffte Bindegewebe injiziert. Die Folge: Die Haut erhebt sich und wird sofort sichtbar geglättet.

Blind durch Schönheitseingriff

Ein kleiner Pikser hier, ein kleiner Pikser dort…

Musste man sich früher noch in einer OP unter das Messer legen, gibt es heute die Möglichkeit, Nase, Lippen und weitere Körperbereiche durch einen Eingriff mit Hyaluronsäure zu verändern und dem individuellen Schönheitsbild anzupassen.

Was bei den schnellen Routineeingriffen oft ignoriert wird, sind die nicht ungefährlichen Risiken und Nebenwirkungen. Neben dem Auftreten von Rötungen und blauen Flecken können bei dem Einspritzen zu großer Mengen Blutgefäße verdrängt oder im schlimmsten Fall mit der Flüssigkeit initiiert werden. Es kommt zu kleinen Verklumpungen. Konsequenz: Eine Ischämie, eine mangelnde Blutversorgung einzelner Gefäße, kann auftreten. Im Worst-Case-Szenario wird das Gefäß, welches den Sehnerv mit Blut versorgt, verstopft. Die Folge: Erblindung. „Glücklicherweise sind solche Fälle extrem selten. In Deutschland ist mir das Auftreten einer Erblindung noch nicht bekannt, aber das Risiko besteht durchaus – die Folgen eines Hyaluron-Eingriffs dürfen daher keinesfalls unterschätzt werden“, erläutert Koeller-Bratz.

Weltweit sind rund 148 Fälle mit schwerwiegenden Komplikationen bekannt[3]. Eine Zahl, die im Vergleich zu den millionenfachen Anwendungen von Hyaluronfillern zunächst nicht hoch erscheint. „Überdenkt man jedoch, dass die möglichen Folgen unter nicht-ärztlicher-Behandlung meist nicht therapierbar sind, sollten Vor- und Nachteile eines solchen Eingriffs gewissenhaft abgewogen werden“, appelliert Koeller-Bratz.

Es beginnt mit starken Kopfschmerzen und kann mit dem Verlust des Sehvermögens enden. Bei einer fehlerhaften Hyaluronbehandlung muss schnell reagiert werden. „Folgt nach Auftreten von störenden Symptomen keine Behandlung durch das Gegenmittel Hyalase, welches die Säure im Körper auflöst, kann dies in weniger als 90 Minuten schwerwiegende Folgen verursachen“, so Koeller-Bratz.

Seit dem Urteil des OLG Karlsruhe vom 17.02.2012 ist die Hyaluronbehandlung für Kosmetiker und nicht ärtzlichem Personal untersagt. Denn bei Komplikationen muss über anatomisches Wissen verfügt werden, um das Gegenmittel präzise einzusetzen. Erfahrene Ärzte können unvorhergesehene Symptome schnellstens erkennen und meist effektiv behandeln. Jeder Eingriff sollte somit mit höchster Vorsicht durchführt werden[4].

Forever young: Behandlungspfusch mit schweren Folgen

Doch trotz der Risiken boomt das Geschäft bei unseriösen Anbieten. Rund 3.000-mal hat Duygu Ö. zur Spritze gegriffen. Als vermeintliche Heilpraktikerin injizierte sie Kunden Hyaluronsäure in verschiedene Gesichtspartien – mit schweren Folgen. Schwellungen, Schmerzen und schlaflose Nächte wurden für viele ihrer Patienten zur Konsequenz. In Hotelzimmern und Privatwohnungen verabreichte sie ihren Patienten die Hyaluronpräparate. Ein lukratives Geschäft, wie sich herausstellte. Ihr Verdienst mit den illegalen Behandlungen wird auf ca. 1,3 Millionen Euro geschätzt. Vor zwei Jahren musste die Betrügerin sich vor Gericht verantworten. Das Ergebnis: eine zweijährige Haftstrafe[5].

Patienten die sich an unseriöse Anbieter wenden, gehen ein unkalkulierbares Risiko ein, so Koeller-Bratz. „Wer über eine Hyaluronbehandlung nachdenkt, sollte sich in jedem Fall an speziell ausgebildete und seriöse Anbieter wenden. Patienten sollten bei der Recherche nach einem geeigneten Arzt auf die Facharztbezeichnung „Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder die Lizenz der deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie (DGBT) achten. Persönliche Präferenzen und Bedürfnisse sollten bei der Beratung im Vordergrund stehen.“

Frau Dr. Koeller-Bratz empfiehlt Patienten zudem, sich vor einem Eingriff über die Studienlage des verwendeten Hyaluronpräparats zu informieren. Feststeht: Wer sich einer beliebten Hyaluronbehandlung aus rein ästhetischen Gründen unterzieht, sollte sich über die möglichen Folgen im Klaren sein.

 

CyberConcept,04.03.2021, Foto: Systembild für Schönheit © IStock

Dickies Life Elevated Hi-Vis Collection

Berlin,Fotoshooting,DICKIES,Fashion,Beauty

Herbst/Winter 2020

Berlin- Seit der Gründung im Jahr 1922, hat Dickies seine Position als die „go-to-workwear“-Marke gefestigt, dank zuverlässiger und langlebiger Kleidung, die für einen schweren Arbeitstag entwickelt wurde und zugleich Street-Credebility besitzt.

 

m Herbst/Winter 2020 feiert die Brand mit der Dickies Life Elevated Hi-Vis Collection mit ihrem robusten Material, klassischen Silhouetten ihre tiefe Verbundenheit zum Handwerk und dessen Arbeitsbekleidung.

 

Die Dickies Life Elevated Hi-Vis Collection enthält eine Neugestaltung einiger der beliebtesten Silhouetten der Brand, wie z.B. der Gardere-Jacke und der Double-Knee-Pant, die mit reflektierenden Band-Details versehen sind – mittlerweile ein beliebtes Detail. Die Hi-Vis Kollektion zelebriert diese Kombinationen aus hoher Funktionalität und zeitgemäßer Streetwear. Zu den weiteren Highlights der Capsule Collection, gehört der Dickies-Klassiker das Sacramento Shirt, die Pine Ville Jacke und das Baldwin T-Shirt in leuchtendem Gelb.

 

LIZZN: The Showroom/DICKIES, 04.12.2020, Foto: LIZZN PR: Dickies Life Elevated Hi-Vis Collection © DICKIES/@Dickies

Pop-Up Store Opening By Douglas in Berlin

Douglas,one.two.free,Berlin,News,Fotosgooting

Douglas one.two.free!

Berlin- Cleanse, Prep, Care – in diesen drei Schritten hebt die neue Clean Beauty Marke one.two.free! Skincare auf ein neues Level und sorgt dank fermentierter Inhaltsstoffe für einen strahlend-schönen Glow. Nach der Devise “first things first” beginnt der Newcomer aus Deutschland die tägliche Beauty-Routine mit einer 3-Step-Pflegeserie, inspiriert von koreanischen Hautpflege-Trends. Erleben Sie das ganzheitliche Pflegekonzept vom 3. bis zum 14. März erstmals hautnah im Pop-up-Store.

one.two.free! Pop-up-Store
03. bis 14. März 2020
10.00 – 20.00 Uhr
Torstraße 138, 10119 Berlin

 

Douglas, 03.03.2020, Foto: Lena Kroemer, Nils Hardtke and Agathe Barabach during the Pop-Up Store opening © Franziska Krug/Getty Images for Douglas/image.net

Intimissimi bringt nachhaltige Kapsel-Kollektion auf den Markt

Intimissimi Düsseldorf,Mode,Lifestyle,Fotoshooting,Berlin

Passend zum 10. Jubiläum des Recycle Projects hat Intimissimi eine nachhaltige Kapsel-Kollektion designt

Düsseldorf-  für alle, die umweltfreundliche Kleidung tragen und sich vom angenehmen Tragegefühl nachhaltig produzierter Materialien überzeugen wollen.

Die Green Collection – bestehend aus Lingerie, Pyjamas und Strickwaren – kommt ergänzend zur regulären Spring/Summer Kollektion 2020 in die Intimissimi Stores und ist anhand eines speziellen Labels zu erkennen. Sie ist ausschließlich aus Materialien mit geringer Umweltbelastung hergestellt worden, die vom jeweiligen Lieferanten zertifiziert wurden:

Die Spitze besteht aus recycelten Qnova® Polyamidfasern von Fulgar – ein nachhaltiges Garn aus erneuerbaren Rohstoffen.

Seidenartikel sind Bluesign®-zertifiziert, um eine Produktionskette zu garantieren, die die Ökobilanz verbessert.

Modal von Lenzing sowie Bambusfasern: beide Garne sind aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt.

Alle Materialien werden auf dem Hangtag des jeweiligen Artikels genau benannt. Ebenso die Eigenschaften der entsprechenden Fasern, wie zum Beispiel besondere Geschmeidigkeit oder Atmungsaktivität.

Die Green Collection besteht aus zwei Linien: The Garden Fairy – wunderschöne Lingerie-Sets, Bodys und Slips in weicher Qnova® By Fulgar-Spitze. Rare Beauty kombiniert dazu die Eleganz der Bluesign®-zertifizierten Seide in Form von BHs, Brazilian-Slips und einem edlen Strumpfhalter. Nachtwäsche und eine Basic Strick-Kollektion aus Lenzing-zertifiziertem Modal und Bambus komplettieren die Kollektion.

 

JuLi PR & Consulting, 02.03.2020, Foto: Topmodel Irina Shayk in der Green Collection von Intimissimi © Intimissimi

Berlin Fashion Week – Winter 2020

Berlin Fashion Week,Berlin,Fashion,Beauty,Schönheit,Fotoshooting,Model

Größte Modeevent im deutschsprachigen Raum und gehört zu den Top 5 weltweit

Berlin- Fashion Week (auch Berliner Modewoche) zieht es regelmäßig die internationale Modeszene in die Hauptstadt. 13. Januar 2020- Freitag, 17. Januar 2020. Die Kreativität und Innovation macht die Fashion Week in der Hauptstadt aus. Sie ist das größte Modeevent im deutschsprachigen Raum und gehört zu den Top 5 weltweit.

Bei der Berlin Fashion Week werden die neuesten internationalen Modetrends präsentiert und diskutiert.

 

Sustainable Fashion und Fashion & Technology – das sind die neuesten Trends und Gesprächsthemen bei der Berlin Fashion Week. Zweimal jährlich wird Berlin dabei zur internationalen Bühne von Mode und Lifestyle. Die nächste Fashion Week findet im vom 15. bis 18. Januar statt. Dann treffen wieder Modebegeisterte, Einkäufer und Fachbesucher in Berlin aufeinander. Es werden die neusten Trends und Kollektionen nationaler Designer, umsatzstarker Marken und junger Talente vorgestellt.

 

Die Fashion Week hat sich etabliertSeit 2007 werden die neusten Trends im Namen der Berlin Fashion Week vorgestellt. Dabei können sich Interessierte bei dem größten Modeevent im deutschsprachigen Raum von den neusten Trends inspirieren lassen. Die Highlights sind natürlich die Modeschauen der großen Designer.

 

Außerdem gibt es acht Modemessen mit verschiedenen Themen. Diese decken die Bereiche Casual für Damen und Herren, Streetwear für die Skatekultur, Street Culture und Urban Trend, nachhaltige Mode, Kindermode und Avantgarde ab. Zusätzlich gibt es einen Retail-Shop, bei dem Sie aktuelle Desingerstücke erwerben können. Auf der Konferenz FashionSustain treffen Vertreter nachhaltiger Mode aufeinander. Innovative Entwicklungen werden aufgezeigt und zu diskutiert. Parallel dazu finden modebezogene Veranstaltungen wie Empfänge, Präsentationen (Showrooms) und Aftershow-Partys statt.

 

Die Modewoche im Überblick:
  • Mit rund 70.000 Besuchern hat sich die Berlin Fashion Week schnell etabliert. Sie gehört zu den Top 5 Modepräsentationen weltweit.
  • Kreativität trifft auf Innovation. In Berlin werden zukunftsfähige Kollektionen und Ideen präsentiert. Damit werden Nischen zu relevanten Märkten.
  • Es gibt zwölf verschiedene Messe- und Modeplattformen für die Besucher.
  • Über 70 Modeschauen mit 50.000 Besuchern werden veranstaltet.
  • Mehr als 200 verschiedene Events laden zu einem Besuch ein.

 

Wissenswertes rund um die Fashion Week Berlin

Die Events finden an unterschiedlichen bekannten Locations in Berlin statt.  Wir empfehlen die Live-Mitverfolgung auf dem Vorplatz der Event Location.

 

Im Station Berlin können Sie als Fachbesucher die neusten handelsrelevanten Kollektionen begutachten. Wir empfehlen Ihnen die Show direkt nebenan im Kühlhaus. Dort können Sie auf insgesamt sechs Stockwerken aktuelle Designerstücke erwerben. Die Lifestyleprodukte der Messe SEEK werden am Standort Arena Berlin in Berlin-Treptow präsentiert. Zur gleichen Zeit und am gleichen Standort zeigt die Bright Tradeshow alle Trends rund um Streetwear und Boardsport. Zentral gelegen, lockt im Kraftwerk Berlin die Neonyt Messe. Dort werden die neuesten Innovationen für nachhaltige Mode vorgestellt. Alle Locations sind gut mit den U- und S-Bahnen zu erreichen. Für die Anreise mit dem Auto stehen die regulären Parkplätze zur Verfügung.

 

Die Veranstaltungen beginnen zwischen 9:00 und 12:00 Uhr und enden zwischen 21:00 und 00:00 Uhr. Viele der Events der Berlin Fashion Week sind nur für geladene Gäste zugänglich. Andere Events verlangen eine vorherige Anmeldung, Akkreditierung oder kosten Eintritt. Einen Überblick über die Zugangsbeschränkungen und Öffnungszeiten der einzelnen Veranstaltungen sowieso Anmeldungen und Tickets finden Sie auf der offiziellen Website.

 

MBFW2019: Teilnehmende Designerinnen und Designer

Ivanman, Richert Beil, Neonyt, William Fan, Ana Müller, Esther Perbandt, Lena Hoschek, Danny Reinke, I’vr Isabel Vollrath, KXXK, Irene Luft, Maisonnoée Berlin, Rebekka Rütz, Riani, Odeeh und Sportalm.

 

 

Berlin Fashion Week – Winter 2020

MBFW (ehem. Mercedes-Benz Fashion Week) 2020

13. bis 15. Januar 2020
Kraftwerk Berlin
Köpenicker Strasse 70

10179 Berlin–Mitte

 

Berlin Tourismus & Kongress GmbH, 13.12.2019, Foto: Berlin Fashion Week

DEIN FOTOSHOOTING– INDIVIDUELL, EINZIGARTIG UND PROFESSIONELL

Fotoshooting,Berlin,Bild,Foto

Zeige Dich genau so, wie Du bist!

Du träumst schon immer von einem FOTO- und VIDEOSHOOTING genau nach DEINEN Wünschen? Egal ob Mode/Beauty/Dessous/Commercial /Business oder einfache Portraits, wir setzen genau deinen Wunschlook um und DICH und deine Stärken perfekt in Szene. Erfahrung ist nicht notwendig. (Angehenden Models erstellen wir aber gerne eine professionelle Sedcard und geben zudem Tipps zur Agenturbewerbung, wir geben gerne Posinganweisungen etc. Auch professionelles Styling (Designerkleider etc) ist vorhanden und kann von Euch kostenlos genutzt werden!

Dein Profil für ein Fashion-Shooting:

  • Du kommst aus dem Raum Berlin oder Brandenburg
  • Du hast ein natürliches Aussehen und Auftreten
  • zwischen 18 und 28 Jahren
  • Konfektionsgröße Größe S
  • Keine Erfahrung erforderlich
  • Du solltest Spaß daran haben, fotografiert zu werden

 

Du bist ein Anfänger oder hast bereits erste Erfahrungen vor der Kamera gesammelt? Dann suchen wir Dich! Fotoshooting.vip vermittelt Newcomer und erfahrene Models aus ganz Deutschland an professionelle Unternehmen. Unsere Auftraggeber, die wir aus Werbegründen hier nicht nennen dürfen, freuen sich immer über neue Models.

Für eine Foto-Kampagne suchen wir weibliche Models, welche noch bei keiner Agentur unter Vertrag stehen und Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit haben. Gerne nehmen wir auch Bewerbungen von neuen Gesichtern und Anfängern entgegen.

Wenn du als Model arbeiten möchtest und aus dem Großraum Berlin kommst, Dann sende uns noch heute Deine Bewerbung mit 5 Fotos (müssen nicht professionell sein), an: info@fotoschooting.vip, Wir freuen uns auf Dich! 🙂

 

 

NAH; 26.05.2019

Die Bewerbungsphase für den YOU LOOK Modelcontest

Berlin,Medel,Modelcontest,vip,

YOU LOOK Modelcontest und Beauty Trends auf dem YOU Summer Festival

Berlin- Die Bewerbungsphase für den YOU LOOK Modelcontest hat begonnen!

Zusammen mit der international erfolgreichen Model Agentur IZAIO Management veranstaltet das YOU Summer Festival den YOU LOOK Modelcontest 2019. Bis 18. Mai können sich Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren per Foto oder Video bewerben und ihre Modelkariere starten. Der Contest bietet jungen Leuten die Möglichkeit sich im internationalen Modelbusiness zu etablieren und in den Fashion Metropolen durchzustarten. Die beiden Gewinner des Castings können sich auf einen Vertrag bei IZAIO Management, ein exklusives Fashioneditorial mit Filiz Serinyel sowie auf ein SONY XPERIA X10 und ein FOREO ESPADA freuen. Die Sieger werden am 26. Mai 2019 um 14:20 Uhr auf der YOU Summer Stage bekannt gegeben.

 

Bewerbung und Teilnahmebedingungen

Bewerbungsfotos und -Videos können mit dem Hashtag #IAMIZAIO über Instagram oder per E-Mail an youlook@izaio.de eingereicht werden. Einsendeschluss für Online-Bewerbungen ist der 18. Mai 2019. Anmeldungen sind darüber hinaus am Scouting Point von IZAIO Management im Eingangsbereich des YOU Summer Festivals am 24. und 25. Mai 2019 möglich. Die Teilnahmebedingungen können hier nachgelesen werden.

 

Beauty-Vielfalt auf dem YOU Summer Festival

Der Beauty Bar Bereich zeigt alles was die Beauty-Welt zu bieten hat. Hier testen Jugendliche die neusten Produkte, lassen sich entsprechend der aktuellen Trends stylen und holen sich die besten Pflegetipps. Angesagte Trends werden an den Ständen nicht nur gezeigt sondern direkt ausprobiert. Folgende Highlights erwarten die Besucher:

 

Die Beauty Skills School bietet professionelle Anleitungen im Bereich Make-up und Naildesign. Hier gibt es Workshops zu den Themen „Beauty Make-up Do’s and Dont’s“ sowie „Nailsdesign – wie geht’s richtig“. Besucher des Stands haben das komplette Wochenende über die Möglichkeit ihr Make-up mit Swarowski Steinen aufzupeppen.

 

Am Stand der Friseur-Innung Berlin warten die Hair-Styling-Profis. Diesjährige Schwerpunkte sind Festival Flecht- und Steckfrisuren. Beim „do it yourself Flechtwettbewerb“ wird an Übungsköpfen das Geschick unter Beweis gestellt.

 

Freshe Make-ups, Festival Hairstylings, Glitzertattoos und Lackservice für Nägel erwarten die jungen Besucher bei Joli Visage. Die Bremer Berufsfachschule für Kosmetik & Visagistik ist derzeit die einzige staatlich anerkannte Make-Up-Artist & Kosmetikschule in Deutschland.

 

Die Profis der Hasso von Hugo Maskenbildnerschule helfen in diversen Workshops rund um Pflege vor dem Makeup, natürliches Contouring, Einzelwimpern kleben, Cateye Augenmakeup, Augenbrauen formen, Glamour- sowie Halloweenmakeup. Kreative Jugendliche können eins von 100 professionellen Beautypaketen gewinnen, indem sie ein Foto von ihrem perfekten Augenmakeup unter den Hashtag #YOU2019BEAUTY auf Instagram posten.

 

Der Bijou Brigitte-Stand freut sich auf Besuch. Hier werden Haare mit angesagten Trendprodukten gestylt, am Glücksrad tolle Gewinne eingeheimst und vor der Blumenwand das Lieblingsselfie des Tages geschossen.

 

Die Hautpflegeexperten von Dermalogica informieren über die richtige Pflege junger Haut. Außerdem gibt es kostenlose Face Mappings® (Dermalogicas patentierte Gesichtsanalyse) inkl. Skin Fitness Plan und passende Testmuster für zu Hause. An der Skin Bar werden Selbstbehandlungen unter Anleitung der Hautpflege-Experten angeboten.

 

Das Team von Körperkunst Henna Berlin bietet einzigartige Henna-Designs für verschiedene Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Partys, Festivals oder einfach als Mode-Statement. Die Henna-Pasten sind hausgemacht und aus hochwertigen Naturinhaltsstoffen hergestellt.

 

Eine Liste aller Aussteller und Beauty-Brands des YOU Summer Festivals 2019 ist online hier verfügbar.

 

Mehr Infos zum YOU Summer Festival unter www.you.de, auf Instagram und Twitter.

 

Über das YOU Summer Festival

Vom 24. bis 26. Mai 2019 verbindet die YOU in Berlin zum 21. Mal Festival-Feeling mit Lifestyle, Sport und Bildung. Hier treffen Jugendliche ihre Social Media Idole live, probieren die neusten Trendsportarten aus und kommen als Nachwuchskräfte in den Austausch mit potenziellen Arbeitgebern. Erstmalig in diesem Jahr erwartet die Jugendlichen mit der YOU Squad und der TubeTour die geballte Topriege an Social Media Stars. Neben all den Lifestyle, Beauty, Musik und Sport Bereichen, hat das YOU Summer Festival auch sozial-gesellschaftliche Themenschwerpunkte, die zusammen mit verschiedenen Ausstellern umgesetzt werden. Veranstalter ist die Messe Berlin.

 

 

Quelle: Berlin Messe GmbH, 05.05.2019, Foto: YOU LOOK Modelcontest und Beauty Trends auf dem YOU Summer Festival, Quelle: Messe Berlin GmbH

Berlin Fashion Week im Januar 2019

Berlin Fashion Week,MBFW,Sommer,Winter,Mode,Fashion,Beauty,Designer,Berlin,Fashion Week,Modewoche,

Designer zeigten im Rahmen der MBFW ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2020

Berlin- Fashion Week zeigt zweimal jährlich – einmal Ende Januar, einmal im Juli – die neuesten Kollektionen und Trends nationaler Designer.

Mehr als 3.500 Aussteller präsentierten zur Berlin Fashion Week im Januar 2019 (15. – 18. Januar 2019) ihre Kollektionen auf den Messen, Designer zeigten im Rahmen der MBFW ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2020. Die Berlin Fashion Week ist Treffpunkt von Einkäufern, Fachbesuchern und Medienvertretern aus dem In- und Ausland. Nach wenigen Saisons hat sich Berlin mit rund zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Berlin Fashion Week, wie Modenschauen, Messeplattformen, Empfängen und Showrooms etabliert. Das Ordergeschäft hat mit den Leitmessen Premium Exhibition und Panorama sowie Show & Order, Bright, Seek und Selvedge Run sowie dem Greenshowroom, der FashionTech, FashionSustain und der Ethical Fashion Show Berlin sowie Playtime Berlin, in den letzten Saisons stetig zugelegt.

Erneut präsentieren etablierte und junge Designer ihre herbst/Winter-Kollektionen auch im Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais.

In der vergangenen Saison besuchten bis zu 100.000 Fachbesucher die Modewoche, nationale und internationale Journalisten akkreditierten sich für die Fashionshows, Modemessen und Konferenzen – das Ergebnis: 5.000 Zeitungsberichte, sowie mehr als 5.000 Onlinebeiträge. Für den Modestandort Berlin bedeutet die Berlin Fashion Week eine wirtschaftliche Zusatzleistung von 120 Millionen Euro pro Saison.

Das sind die Termine für Januar 2019

Herbst-/Wintersaison 2019/2020: 15. bis 18. Januar 2019 (Kernzeit Messen: 15. – 17. Januar)
Frühjahr-/Sommersaison 2020: 2. bis 6. Juli 2019  (Kernzeit Messen: 2. – 4. Juli)

Informationen zu Förderungen und Wettbewerben (mit weiterführenden Links): http://www.fashion-week-berlin.com/foerderung.html

 

Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, 04.12.2018

Wie man trotz Kälte gut aussieht

Mode,Winter,Kälte,Wie man trotz Kälte gut aussieht,Fotoshooting,#ModeNews

Wir klären Wintermodefragen

Berlin- Welche Schuhe kann man bei Kälte zum Anzug tragen? Wie hält man sich im Kleid warm und sieht dabei trotzdem gut aus?

Kaum fällt das Thermometer unter zehn Grad, verwandeln sich allüberall Menschen in Kreuzungen aus Eisbären (die Silhouette), Hobbits (das Schuhwerk) und Astronauten (die Handschuhe). Dazu eine Mütze mit Ohren – fertig ist das modische Ungeheuer. Gerade weil man so viele Kleidungsschichten und Accessoires auf einmal trägt, ist es so kompliziert, dieses Allerlei zu einem ansprechenden Ganzen zu vereinen.

Schuhe

Frauen lieben doch angeblich feminine Schuhe. Im Sommer mag das stimmen. Nur im Winter suchen sie sich freiwillig Modelle aus, die selbst die zierlichsten Beine zu Elefantenstampfern machen. Ugg Boots waren, sind und bleiben eigentlich verboten. Moonboots gehen nur mit knöchelhohem Schaft. Wenn man schon einen Klumpschuh wählt, dann sollte er wenigstens den Segen aller wichtigen Modeblogs haben. Eleganter sind gefütterte Wildlederstiefel mit Gummisohle. Männer dürfen natürlich, wenn sie partout in dicken Stiefeln ins Büro marschieren wollen, ihre Brogues in einer Tasche (nicht die Plastiktüte vom Supermarkt!) zur Arbeit mitbringen. Die Mühe sparen sie sich aber, wenn sie gleich gefütterte Stiefeletten anziehen. Die müssen sie nicht unter dem Schreibtisch verstecken.

Jacken und Mäntel

Jedes Jahr laufen wieder bunte Michelin-Männchen durch die Straßen. Dabei haben aufgeblasene Daunenjacken, die im schlimmsten Fall glänzen wie Satinbettwäsche, ihren Trend-Zenit seit Jahren überschritten. Das gilt für sie und ihn gleichermaßen. Eine Alternative für Frauen sind gefütterte, schmal geschnittene Parkas mit Pelzkragen oder Lammfell (ohne Verzierung sehen sie zu sehr nach Army-Shop aus). Wollmäntel sind zwar schön, bei Minusgraden aber nur in technisch aufgerüsteter Variante zu empfehlen. Männer können perfekt geschnittene Herrenmäntel mit Entendaunen-Futter, die sogar zu Maßanzügen passen tragen.

Mützen und Kopfbedeckungen

Rote Irokesen. Gestrickte Bärte. Katzen-, Hunde-, Koala-Ohren. Jede Mütze, die auch nur im Entferntesten an ein Tier oder eine Frisur erinnert, sollten Männer wie Frauen aus ihrer Wintergarderobe verbannen (es sei denn, sie gehörten zu einem erfüllten Sexualleben). Männer, die Pelzschapkas mit Ohrenklappen tragen, haben es vielleicht bislang noch nicht hören können, deshalb sei es ihnen zugebrüllt: Damit habt ihr einen Riesenkopf! Da hilft es nichts, dass alle in St. Moritz damit herumlaufen. Am vorteilhaftesten sind schlichte Strickmützen oder Filzhüte, die nicht aus dem Trachtenladen, sondern aus dem italienischen Herrengeschäft stammen. Frauen verzichten auf Ohrenschützer und Stirnbänder und wählen Bommelmützen in dezenten Farben. Und natürlich ohne Glitzersteine.

Kleider/Shorts

Korsagen über dem Skianzug – so etwas ist in Rotlichtvierteln öfter zu sehen. Und selbstverständlich nicht alltagstauglich. Doch natürlich dürfen Frauen auch im Winter Beine und Taille zeigen. Zum Beispiel mit warm haltenden Kleidern aus Bouclé oder Wolltweed. Ein kurzärmliges Etuikleid wird mit einem Rollkragenpullover drunter winterfest. Das Chiffon-Kleid vom vergangenen Sommer bildet einen sehr schönen Kontrast zu groben Strickjacken und Strumpfhosen. Im Internet wird übrigens das Thema heiß diskutiert, ob Männer auch im Winter Shorts tragen sollten.

(Männer-)Strumpfhosen

Es soll Frauen geben, die zwei billige Strumpfhosen übereinander tragen, um sich warm zu halten. Wer derart geizt und trotzdem noch friert, dem sei gesagt: Es lohnt sich, in raffiniertere Exemplare zu investieren. Es gibt zum Beispiel welche, die innen aus Baumwolle und außen aus warmer Merinowolle bestehen. Aber Achtung: Frauen, die ihre Hotpants über den Winter retten wollen, indem sie Strumpfhosen drunter tragen, wirken wie verzweifelte Kämpferinnen für den Sommer. Womit wir bei der Frage wären, ob ein Mann Shorts und/oder Strumpfhosen tragen darf. Liebe Männer, wir wollen wirklich nicht, dass ihr friert. Aber wir wünschen uns kein Comeback des Robin-Hood-Looks.

Unterwäsche

 

Berlin, 30.10.2018