Gefährliche Schönheit: Blind durch Hyaluron?

Hyaluronbehandlungen, Schönheit,Schön,Hyaluron,Berlin

Hyaluronbehandlungen liegen im Trend

Berlin-Immer mehr junge Frauen und Männer lassen sich die natürlichen Filler spritzen, um Schönheitsmakeln und alternder Haut entgegenzuwirken. 2020 stieg die Anzahl minimalinvasiver, ästhetischer Behandlungen um mehr als 20 Prozent. Risiken und Nebenwirkungen einer Fillerbehandlung werden dabei meist ignoriert.

„Risikoarm, schonend, effektiv und nachhaltig“ – mit Slogans wie diesen werben zahlreiche Anbieter für Hyaluronbehandlungen. Behandlungsdauer: 15 Minuten – Genesung: sofort. Klingt verlockend – aber ist es wirklich so einfach?

Laut den aktuellen Zahlen der deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische-Chirurge (DGÄPC) nutzten viele Patienten im letzten Jahr ihre Zeit für ästhetische Veränderungen. Die Anzahl der minimalinvasiven ästhetischen Behandlungen stieg von 41,5 Prozent auf 63,7 Prozent zum Folgejahr[1]. Begründet wird dieser signifikante Anstieg durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie[2]. Schwellungen und kleine Blutergüsse können dank der Arbeit im Homeoffice einfach und ungesehen auskuriert werden. Nachsorge- oder Kontrolltermine sind meist nicht zwingend notwendig, lautet es in der Pressemitteilung der DGÄPC. Die Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie Dr. Miriam Koeller-Bratz, bekannt aus diversen TV-Auftritten unter anderem der RTL2-Serie „Extrem Schön“, erklärt: „Die auf sich selbst gerichteten Webcams bei den Videokonferenzen im Homeoffice sind wie ein stundenlanger Blick in den Spiegel. Sie wecken zusätzlich das Bedürfnis nach ästhetischen Eingriffen.“

Auf Platz eins der beliebtesten Behandlungen: Die Faltenunterspritzung. Neben der bekannten Behandlung durch Botulinumtoxin, auch Botox genannt, gehört die Behandlung durch Hyaluronfillern zu den gängigsten Faltenbehandlungsverfahren. Der Unterschied: Hyaluron ist kein Nervengift, sondern eine gelartige Substanz, die bis zu einem gewissen Grad vom Körper selbst produziert wird und einen wichtigen Teil des Bindegewebes darstellt. Vorrangig verantwortlich für die Feuchtigkeitsversorgung und die Straffung der Haut.

Mit fortschreitendem Alter wird das Hyaluron auf natürliche Weise vom Körper abgebaut – was zum Verlust von Sprungkraft und Elastizität der Haut führt. Konsequenz: Die Haut erschlafft und es kommt erneut zur Faltenbildung. Die nächste Hyaluron-Behandlung wird fällig

Kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie dem natürlichen Alterungsprozess mit zahlreichen Hyaluroncremes und -präparaten entgegenwirkt.

Wer mehr erzielen möchte, als den Effekt einer Creme, lässt sich die natürliche Säure unter die Haut spritzen. „Neben der Hautverjüngung kann Hyaluron auch zur Veränderung von Gesichtskonturen, wie Wangenknochen, Kinn und Nase verwendet werden. Immer beliebter wird die Begradigung kleiner Höcker am Nasenrücken durch Hyaluronsäure“, erklärt Koeller-Bratz. Bei einem ästhetisch-chirurgischen Eingriff wird die Hyaluronsäure direkt in das erschlaffte Bindegewebe injiziert. Die Folge: Die Haut erhebt sich und wird sofort sichtbar geglättet.

Blind durch Schönheitseingriff

Ein kleiner Pikser hier, ein kleiner Pikser dort…

Musste man sich früher noch in einer OP unter das Messer legen, gibt es heute die Möglichkeit, Nase, Lippen und weitere Körperbereiche durch einen Eingriff mit Hyaluronsäure zu verändern und dem individuellen Schönheitsbild anzupassen.

Was bei den schnellen Routineeingriffen oft ignoriert wird, sind die nicht ungefährlichen Risiken und Nebenwirkungen. Neben dem Auftreten von Rötungen und blauen Flecken können bei dem Einspritzen zu großer Mengen Blutgefäße verdrängt oder im schlimmsten Fall mit der Flüssigkeit initiiert werden. Es kommt zu kleinen Verklumpungen. Konsequenz: Eine Ischämie, eine mangelnde Blutversorgung einzelner Gefäße, kann auftreten. Im Worst-Case-Szenario wird das Gefäß, welches den Sehnerv mit Blut versorgt, verstopft. Die Folge: Erblindung. „Glücklicherweise sind solche Fälle extrem selten. In Deutschland ist mir das Auftreten einer Erblindung noch nicht bekannt, aber das Risiko besteht durchaus – die Folgen eines Hyaluron-Eingriffs dürfen daher keinesfalls unterschätzt werden“, erläutert Koeller-Bratz.

Weltweit sind rund 148 Fälle mit schwerwiegenden Komplikationen bekannt[3]. Eine Zahl, die im Vergleich zu den millionenfachen Anwendungen von Hyaluronfillern zunächst nicht hoch erscheint. „Überdenkt man jedoch, dass die möglichen Folgen unter nicht-ärztlicher-Behandlung meist nicht therapierbar sind, sollten Vor- und Nachteile eines solchen Eingriffs gewissenhaft abgewogen werden“, appelliert Koeller-Bratz.

Es beginnt mit starken Kopfschmerzen und kann mit dem Verlust des Sehvermögens enden. Bei einer fehlerhaften Hyaluronbehandlung muss schnell reagiert werden. „Folgt nach Auftreten von störenden Symptomen keine Behandlung durch das Gegenmittel Hyalase, welches die Säure im Körper auflöst, kann dies in weniger als 90 Minuten schwerwiegende Folgen verursachen“, so Koeller-Bratz.

Seit dem Urteil des OLG Karlsruhe vom 17.02.2012 ist die Hyaluronbehandlung für Kosmetiker und nicht ärtzlichem Personal untersagt. Denn bei Komplikationen muss über anatomisches Wissen verfügt werden, um das Gegenmittel präzise einzusetzen. Erfahrene Ärzte können unvorhergesehene Symptome schnellstens erkennen und meist effektiv behandeln. Jeder Eingriff sollte somit mit höchster Vorsicht durchführt werden[4].

Forever young: Behandlungspfusch mit schweren Folgen

Doch trotz der Risiken boomt das Geschäft bei unseriösen Anbieten. Rund 3.000-mal hat Duygu Ö. zur Spritze gegriffen. Als vermeintliche Heilpraktikerin injizierte sie Kunden Hyaluronsäure in verschiedene Gesichtspartien – mit schweren Folgen. Schwellungen, Schmerzen und schlaflose Nächte wurden für viele ihrer Patienten zur Konsequenz. In Hotelzimmern und Privatwohnungen verabreichte sie ihren Patienten die Hyaluronpräparate. Ein lukratives Geschäft, wie sich herausstellte. Ihr Verdienst mit den illegalen Behandlungen wird auf ca. 1,3 Millionen Euro geschätzt. Vor zwei Jahren musste die Betrügerin sich vor Gericht verantworten. Das Ergebnis: eine zweijährige Haftstrafe[5].

Patienten die sich an unseriöse Anbieter wenden, gehen ein unkalkulierbares Risiko ein, so Koeller-Bratz. „Wer über eine Hyaluronbehandlung nachdenkt, sollte sich in jedem Fall an speziell ausgebildete und seriöse Anbieter wenden. Patienten sollten bei der Recherche nach einem geeigneten Arzt auf die Facharztbezeichnung „Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder die Lizenz der deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie (DGBT) achten. Persönliche Präferenzen und Bedürfnisse sollten bei der Beratung im Vordergrund stehen.“

Frau Dr. Koeller-Bratz empfiehlt Patienten zudem, sich vor einem Eingriff über die Studienlage des verwendeten Hyaluronpräparats zu informieren. Feststeht: Wer sich einer beliebten Hyaluronbehandlung aus rein ästhetischen Gründen unterzieht, sollte sich über die möglichen Folgen im Klaren sein.

 

CyberConcept, Foto: Systembild: Gefährliche Schönheit © IStock

Hyaluronbehandlungen liegen im Trend

FotoShooting,Schönheit,Frau,Beauty,Fashion

Gefährliche Schönheit: Blind durch Hyaluron?

Berlin- Hyaluronbehandlungen liegen im Trend. Immer mehr junge Frauen und Männer lassen sich die natürlichen Filler spritzen, um Schönheitsmakeln und alternder Haut entgegenzuwirken. 2020 stieg die Anzahl minimalinvasiver, ästhetischer Behandlungen um mehr als 20 Prozent. Risiken und Nebenwirkungen einer Fillerbehandlung werden dabei meist ignoriert.

„Risikoarm, schonend, effektiv und nachhaltig“ – mit Slogans wie diesen werben zahlreiche Anbieter für Hyaluronbehandlungen. Behandlungsdauer: 15 Minuten – Genesung: sofort. Klingt verlockend – aber ist es wirklich so einfach?

Laut den aktuellen Zahlen der deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische-Chirurge (DGÄPC) nutzten viele Patienten im letzten Jahr ihre Zeit für ästhetische Veränderungen. Die Anzahl der minimalinvasiven ästhetischen Behandlungen stieg von 41,5 Prozent auf 63,7 Prozent zum Folgejahr[1]. Begründet wird dieser signifikante Anstieg durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie[2]. Schwellungen und kleine Blutergüsse können dank der Arbeit im Homeoffice einfach und ungesehen auskuriert werden. Nachsorge- oder Kontrolltermine sind meist nicht zwingend notwendig, lautet es in der Pressemitteilung der DGÄPC. Die Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie Dr. Miriam Koeller-Bratz, bekannt aus diversen TV-Auftritten unter anderem der RTL2-Serie „Extrem Schön“, erklärt: „Die auf sich selbst gerichteten Webcams bei den Videokonferenzen im Homeoffice sind wie ein stundenlanger Blick in den Spiegel. Sie wecken zusätzlich das Bedürfnis nach ästhetischen Eingriffen.“

Auf Platz eins der beliebtesten Behandlungen: Die Faltenunterspritzung. Neben der bekannten Behandlung durch Botulinumtoxin, auch Botox genannt, gehört die Behandlung durch Hyaluronfillern zu den gängigsten Faltenbehandlungsverfahren. Der Unterschied: Hyaluron ist kein Nervengift, sondern eine gelartige Substanz, die bis zu einem gewissen Grad vom Körper selbst produziert wird und einen wichtigen Teil des Bindegewebes darstellt. Vorrangig verantwortlich für die Feuchtigkeitsversorgung und die Straffung der Haut.

Mit fortschreitendem Alter wird das Hyaluron auf natürliche Weise vom Körper abgebaut – was zum Verlust von Sprungkraft und Elastizität der Haut führt. Konsequenz: Die Haut erschlafft und es kommt erneut zur Faltenbildung. Die nächste Hyaluron-Behandlung wird fällig

Kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie dem natürlichen Alterungsprozess mit zahlreichen Hyaluroncremes und -präparaten entgegenwirkt.

Wer mehr erzielen möchte, als den Effekt einer Creme, lässt sich die natürliche Säure unter die Haut spritzen. „Neben der Hautverjüngung kann Hyaluron auch zur Veränderung von Gesichtskonturen, wie Wangenknochen, Kinn und Nase verwendet werden. Immer beliebter wird die Begradigung kleiner Höcker am Nasenrücken durch Hyaluronsäure“, erklärt Koeller-Bratz. Bei einem ästhetisch-chirurgischen Eingriff wird die Hyaluronsäure direkt in das erschlaffte Bindegewebe injiziert. Die Folge: Die Haut erhebt sich und wird sofort sichtbar geglättet.

Blind durch Schönheitseingriff

Ein kleiner Pikser hier, ein kleiner Pikser dort…

Musste man sich früher noch in einer OP unter das Messer legen, gibt es heute die Möglichkeit, Nase, Lippen und weitere Körperbereiche durch einen Eingriff mit Hyaluronsäure zu verändern und dem individuellen Schönheitsbild anzupassen.

Was bei den schnellen Routineeingriffen oft ignoriert wird, sind die nicht ungefährlichen Risiken und Nebenwirkungen. Neben dem Auftreten von Rötungen und blauen Flecken können bei dem Einspritzen zu großer Mengen Blutgefäße verdrängt oder im schlimmsten Fall mit der Flüssigkeit initiiert werden. Es kommt zu kleinen Verklumpungen. Konsequenz: Eine Ischämie, eine mangelnde Blutversorgung einzelner Gefäße, kann auftreten. Im Worst-Case-Szenario wird das Gefäß, welches den Sehnerv mit Blut versorgt, verstopft. Die Folge: Erblindung. „Glücklicherweise sind solche Fälle extrem selten. In Deutschland ist mir das Auftreten einer Erblindung noch nicht bekannt, aber das Risiko besteht durchaus – die Folgen eines Hyaluron-Eingriffs dürfen daher keinesfalls unterschätzt werden“, erläutert Koeller-Bratz.

Weltweit sind rund 148 Fälle mit schwerwiegenden Komplikationen bekannt[3]. Eine Zahl, die im Vergleich zu den millionenfachen Anwendungen von Hyaluronfillern zunächst nicht hoch erscheint. „Überdenkt man jedoch, dass die möglichen Folgen unter nicht-ärztlicher-Behandlung meist nicht therapierbar sind, sollten Vor- und Nachteile eines solchen Eingriffs gewissenhaft abgewogen werden“, appelliert Koeller-Bratz.

Es beginnt mit starken Kopfschmerzen und kann mit dem Verlust des Sehvermögens enden. Bei einer fehlerhaften Hyaluronbehandlung muss schnell reagiert werden. „Folgt nach Auftreten von störenden Symptomen keine Behandlung durch das Gegenmittel Hyalase, welches die Säure im Körper auflöst, kann dies in weniger als 90 Minuten schwerwiegende Folgen verursachen“, so Koeller-Bratz.

Seit dem Urteil des OLG Karlsruhe vom 17.02.2012 ist die Hyaluronbehandlung für Kosmetiker und nicht ärtzlichem Personal untersagt. Denn bei Komplikationen muss über anatomisches Wissen verfügt werden, um das Gegenmittel präzise einzusetzen. Erfahrene Ärzte können unvorhergesehene Symptome schnellstens erkennen und meist effektiv behandeln. Jeder Eingriff sollte somit mit höchster Vorsicht durchführt werden[4].

Forever young: Behandlungspfusch mit schweren Folgen

Doch trotz der Risiken boomt das Geschäft bei unseriösen Anbieten. Rund 3.000-mal hat Duygu Ö. zur Spritze gegriffen. Als vermeintliche Heilpraktikerin injizierte sie Kunden Hyaluronsäure in verschiedene Gesichtspartien – mit schweren Folgen. Schwellungen, Schmerzen und schlaflose Nächte wurden für viele ihrer Patienten zur Konsequenz. In Hotelzimmern und Privatwohnungen verabreichte sie ihren Patienten die Hyaluronpräparate. Ein lukratives Geschäft, wie sich herausstellte. Ihr Verdienst mit den illegalen Behandlungen wird auf ca. 1,3 Millionen Euro geschätzt. Vor zwei Jahren musste die Betrügerin sich vor Gericht verantworten. Das Ergebnis: eine zweijährige Haftstrafe[5].

Patienten die sich an unseriöse Anbieter wenden, gehen ein unkalkulierbares Risiko ein, so Koeller-Bratz. „Wer über eine Hyaluronbehandlung nachdenkt, sollte sich in jedem Fall an speziell ausgebildete und seriöse Anbieter wenden. Patienten sollten bei der Recherche nach einem geeigneten Arzt auf die Facharztbezeichnung „Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder die Lizenz der deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie (DGBT) achten. Persönliche Präferenzen und Bedürfnisse sollten bei der Beratung im Vordergrund stehen.“

Frau Dr. Koeller-Bratz empfiehlt Patienten zudem, sich vor einem Eingriff über die Studienlage des verwendeten Hyaluronpräparats zu informieren. Feststeht: Wer sich einer beliebten Hyaluronbehandlung aus rein ästhetischen Gründen unterzieht, sollte sich über die möglichen Folgen im Klaren sein.

 

CyberConcept,04.03.2021, Foto: Systembild für Schönheit © IStock

lavera initiiert den Tag der Naturkosmetik

Naturkosmetik,Fotoshooting,Kosmetik,News

Der Naturkosmetikhersteller besetzt den 23. November ab sofort mit einem Marketing- und Aktionsprogramm

Hannover- Am 23.11 ist Tag der Naturkosmetik. Was bislang ein unbekanntes Datum im Aktions-Kalender war, wird nun zum Tag der Naturkosmetik. Dafür hat der Naturkosmetikhersteller Laverana nicht nur den gleichnamigen Tag ins Leben gerufen, sondern besetzt diesen gleichzeitig auch mit einem Aktions- und Marketingprogramm. Damit verfolgt die Naturkosmetikmarke das bereits seit der Gründung erklärte Ziel, Naturkosmetik für jedermann zugänglich zu machen.

 

Das Geschäft mit Naturkosmetik boomt. Das zeigen auch die Zahlen: So ist Deutschland nicht nur der Nummer-eins-Naturkosmetikmarkt in Europa, sondern ist im ersten Halbjahr um zehn Prozent gewachsen (vgl. 1. Halbjahr 2019). 1,38 Milliarden Euro Umsatz und ein Marktanteil von 18,5 Prozent (2019)* zeigen: Naturkosmetik ist keine Nische mehr! Auch lavera beweist mit seinem 33-jährigem Bestehen: Mittelständische Unternehmen haben mit ihrer Kompetenz rund um das Thema zertifizierte Naturkosmetik die Nase vorne. lavera ist inzwischen auf fünf Kontinenten in über 40 Ländern gelistet und zählt in Europa zu den erfolgreichsten Naturkosmetikmarken. „Natur pur liegt heute mehr denn je im Trend“, erklärt Thomas Haase, Gründer der Laverana GmbH & Co. KG. „In einer Welt, in der wir immer mehr Schadstoffen ausgesetzt sind, wächst das Bedürfnis der Konsumenten nach Transparenz und natürlichen Inhaltsstoffen. Um noch mehr Menschen von den Vorteilen der Naturkosmetik zu überzeugen, haben wir den 23.11. weltweit zum ‚Tag der Naturkosmetik‘ erklärt“, so der Geschäftsführer.

 

Jubiläums-Rabatte auf www.lavera.de

Den Tag selbst bewirbt lavera mit verschiedenen Aktionen auf den eigenen Plattformen sowie über Kooperationen mit bekannten Gesichtern. So werden lavera Testimonial Rebecca Mir und Schauspielerin Yvonne Catterfeld auf ihren sozialen Netzwerken über den Tag informieren. Abgerundet wird das Ganze durch weitere Kooperationen mit Influencern, die mit ihren Profilen eine naturkosmetikaffine Zielgruppe ansprechen und über spannende Inhalte rund um das Thema Naturkosmetik informieren. Auf der lavera Webseite und dem integriertem Online-Shop wird mit Rabatten und einem Infotainment-Programm geworben. Eine breit gefächerte Medienarbeit rundet die Kommunikationsstrategie ab. Damit feiert das mittelständische Unternehmen aus Hannover nicht nur den Tag der Naturkosmetik, sondern auch sein 33-jähriges Bestehen, das ebenfalls auf den 23. November fällt.

 

Nachhaltige Schönheitspflege – regional und klimaneutral produziert

Für lavera ist das Thema Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit. Und das gilt nicht nur für die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe, sondern auch für den gesamten Produktionsprozess. Der Anteil der Produktverpackungen, die Rezyklate einsetzen, wird ständig erhöht mit dem Ziel, den höchstmöglichen Anteil an verwertbaren Ressourcen einzusetzen. Als Vollsortimenter kann das Unternehmen außerdem auf eine geschlossene Produktionskette im Raum Hannover blicken. Die Laverana GmbH & Co. KG ist zudem seit 2019 ein klimaneutrales Unternehmen. Anfallende CO2-Emissionen kompensiert das Unternehmen mit ClimatePartner-Klimaschutz- und Entwicklungsprojekten in Kenia und Peru. Nicht ohne Grund wurde lavera 2019 vom „Deutschen Standard“ als „Marke des Jahrhunderts“ in der Produktgattung Naturkosmetik ausgezeichnet.

 

* Quelle: The New „Naturkosmetik Branchenmonitor 1. Halbjahr 2020“, Stand Sept. 2020

 

Schönheit, Natürlichkeit, Wirksamkeit – unser Erfolgsrezept seit 1987

Seit der Gründung des Unternehmens Laverana und der Marke lavera im Jahr 1987 war es das Ziel der Geschäftsführung, Natürlichkeit, Wirksamkeit und Schönheit miteinander zu vereinen und alle Pflegewünsche zu erfüllen. Seit über 30 Jahren bieten wir unseren Kunden 100 Prozent natürliche, altersunabhängige Schönheitspflege mit dem Anspruch, die Beautywelt nachhaltig zu verändern. Von der Produktidee bis zur Auslieferung erfolgt alles aus einer Hand in der Region Hannover. Rund 250 lavera-Produkte sind in 40 Ländern erhältlich. Zertifizierte Naturkosmetik: lavera – wirkt natürlich schön.

 

Laverana GmbH & Co KG, 16.11.2020, Foto: Der Naturkosmetikhersteller besetzt den 23. November ab sofort mit einem Marketing- und Aktionsprogramm / Visual Tag der Naturkosemtik © Laverana GmbH/ GeorgePeters

Schön starke Nägel Schritt für Schritt

Nägel,Fotoshooting,Lifestyle,Beauty,Fashion

Schluss mit Verstecken!- Nagelpflege kann so einfach sein.

Schön starke Nägel Schritt für Schritt um die Beschaffenheit der Nägel verbessern.

Reinbek- Wer von außen aktiv die Beschaffenheit der Nägel verbessern und sie kräftigen möchte, kann dies mit Sililevo® unterstützen.

Der medizinische Nagelstärker…

-  ... regeneriert geschädigte und weiche Nägel 
-  ... remineralisiert und glättet die Nageloberfläche 
-  ... festigt brüchige und splissige Nägel

Eine Studie (1) zeigt: Bereits innerhalb weniger Wochen kann Sililevo® das Erscheinungsbild der Nägel entscheidend verbessern.

- 85% Anwender mit weniger Nagelspliss
- 70% Anwender mit weniger Nagelbruch

3 Wirkstoffe für schön starke Nägel

Sililevo® fördert den Nagelaufbau. Der Lack enthält dafür drei wichtige Inhaltsstoffe:

Kieselsäure

verbindet sich mit dem Hauptbestandteil des Nagels, dem Nagelkeratin. Beanspruchte Nägel werden so mineralisiert und gekräftigt. Außerdem kommt es zu einer Stabilisierung der Nagelstruktur.

Methylsulfonylmethan

ist eine natürliche Form von Schwefel und dieser ist gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil für schön starke Nägel. Er sorgt für eine gute Bindung zwischen den einzelnen Teilchen des Nagelkeratins und damit für eine entsprechende Härte sowie hohe Elastizität.

Hydroxypropylchitosan

Hydroxypropylchitosan (HPCH) wird aus dem Chitinpanzer von Krabben gewonnen. Der Stoff fungiert als Transportmittel für die Kieselsäure und den Schwefel, sodass diese tief in den Nagel eindringen können. Gleichzeitig schützt das HPCH die Nägel vor äußeren Einflüssen und verhindert, dass diese an Feuchtigkeit verlieren.

Durch seine einmalige Lacktechnologie ONY-FLEX® hat Sililevo® entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Nagelpflegelacken und Nagelhärtern:

Die Lackgrundlage aus HPCH bildet auf dem Nagel einen unsichtbaren, elastischen Film, der ihn vor äußeren Einflüssen schützt. Dieser Lackfilm verbleibt nicht nur auf der Nageloberfläche, sondern bindet an das Nagelkeratin und transportiert die Nagelbaustoffe tief in den Nagel. So gelangen sie schnell und ohne Umwege dorthin, wo sie benötigt werden.

Quelle:

(1) Klinische Studie zur Wirksamkeit von Sililevo Nagellack bei 36 Personen über 4 Wochen: Sparavigna et al. J Plastic dermatol 2006; 2: 31-38

 

Almirall Hermal GmbH, 18.08.2020, Foto: Schön starke Nägel Schritt für Schritt © Jerzy Górecki

Eva Longoria’s Colorations-Tutorial wird zum TV-Spot

Eva Longoria,Fotoshooting,People,

Eva Longoria für ‚Oréal Paris

Düsseldorf- L’Oréal Paris produziert den ersten Fernsehwerbespot, der während der Quarantänezeit von Zuhause mit einem Smartphone, von keinem geringeren als Hollywood Star Eva Longoria selbst, aufgenommen wurde. Die Woman of Worth färbt sich den grauen Ansatz und zeigt unretuschiert das Geheimnis der ikonischen Haarfarbe Excellence Crème von L’Oréal Paris.

 

Zum ersten Mal in der Beautykonzerngeschichte stellt L’Oréal Paris seinen ersten Fernsehwerbespot vor, der von der Markenbotschafterin Eva Longoria selbst auf ihrem Smartphone aufgenommen wurde. Die Kampagne illustriert die Kraft der Colorationsserie Excellence Crème und beweist, dass das Haarefärben Zuhause für jeden einfach durchzuführen ist.

 

Während das Zuhausebleiben für die Bekämpfung der Covid-19-Krise von entscheidender Bedeutung ist, fehlt den Verbrauchern häufig eine Orientierungshilfe in der Anwendung von Home-Colorationen. In diesem Werbespot zeigt Eva Longoria, wie mühelos sie dank Excellence Crème eine perfekte Haarfarbe erzielen und somit ihren grauen Ansatz vollständig abdecken kann.

 

„Die neue Excellence Crème-Kampagne ist eine der Methoden, mit denen L’Oréal Paris seine Kommunikation verändert und erneuert. Die Marke möchte seinen Verbrauchern über spezielle Inhalte auf Instagram, Facebook und durch ihre Kampagnen eine Beratung und Unterstützung bieten. Deshalb gehen wir neue Wege. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir den Werbespot in den kommenden Tagen, unter anderem im deutschen Fernsehen, ausstrahlen werden“, erklärt Alma Lipa, Geschäftsleitung L’Oréal Paris.

 

Unter diesem Link kann der Spot heruntergeladen und unter Angabe des Credits „L’Oréal Paris“ zur redaktionellen Nutzung verwendet werden.

 

„Self-Care is Self-Worth“, Eva Longoria

Die Verbraucher sehen gerne die echte, ungefilterte Seite der beliebten Markenbotschafterin von L’Oréal Paris. Letzte Woche hat Eva Longoria ein Instagram-Minitutorial gepostet, das detailliert beschreibt, wie sie mit dem Magic Retouch Kaschierspray graue Ansätze im Handumdrehen abdeckt. Das Video wurde bereits 2,5 Millionen Mal aufgerufen. Nun zeigt der Hollywood-Star im nächsten Schritt auf ihrem Instagram Kanal, wie sie ihren Ansatz ganz bequem von Zuhause aus mit Excellence Crème nachfärbt.

 

„Als meine L’Oréal-Familie an mich herantrat, um diese Kampagne zu machen, war ich begeistert, bei dem ersten Werbespot dieser Art Regie zu führen. Im Moment ist es für jeden eine Herausforderung mit all unseren Verantwortlichkeiten und den Bedürfnissen unserer Lieben zu jonglieren. Es ist aber auch wichtig, daran zu denken, dass wir uns um uns selbst kümmern müssen. In diesem Werbespot können die Zuschauer sehen, wie einfach es ist, selber zu Hause professionelle Ergebnisse zu erzielen. Zeige dir, dass du es dir wert bist. Denn jetzt, mehr als je zuvor… sind wir es alle wert!“, so Eva Longoria.

 

Excellence Crème, die Ikone in der Haarfarbe für Zuhause

Anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums im Jahr 2020 hat Excellence Crème die Messlatte für die Haarfarbe zu Hause konsequent höher gelegt, da sie das Haar pflegt und gleichzeitig 100% der Grautöne abdeckt. Die mit schützendem Pro-Keratin und pflegenden Ceramiden formulierte Dreifach-Pflege-Farbformel von Excellence Crème führt den Markt der Haarfarben für Zuhause an. Jede Sekunde werden dabei weltweit mehr als drei Produkte verkauft. In der heutigen Zeit kommt die perfekte Verschmelzung von Farbe und Pflege der Excellence Crème voll zur Geltung und bietet eine reichhaltige, langanhaltende Farblösung für die Verbraucher Zuhause.

 

L’Oréal Paris Deutschland, 14.05.2020, Foto: Eva Longoria’s Colorations-Tutorial wird zum TV-Spot © L’Oréal Paris

Glatte Vorsätze fürs neue Jahr

Körperbehaarung,Kosmetik,Lifestyle,Enthaarung,Fotoshooting

Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend

Köln- Gesunde Ernährung, regelmäßiger Sport oder mehr Zeit für die Familie – weltweit grübeln wir schon über unsere Jahresvorsätze 2020. Wer dabei an die Planung für den nächsten Sommerurlaub am Strand denkt und sich endlich wieder so richtig wohlfühlen möchte, für den hält Senzera den ultimativen Beauty-Vorsatz bereit: Dauerhaft glatt in 2020. Mit der dauerhaften Haarentfernung von Senzera ist dieser Wunsch nachhaltig zu erfüllen. Stoppelige Haare und häufiges Nachrasieren gehören der Vergangenheit an. Wer sich schon im kommenden Sommer über sorglos glatte Haut freuen möchte, sollte am besten jetzt beginnen – so drohen die guten Vorsätze nicht direkt zum Jahresbeginn zu brechen und ein guter Start mit ersten Ergebnissen ist garantiert.

 

Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend

Enthaarung wird allgemein mit einem gepflegten Erscheinungsbild assoziiert und liegt auch weiterhin absolut im Trend – sowohl bei Frauen als auch bei Männern, von denen sich auch immer mehr für eine glatte Brust oder haarfreie Achseln entscheiden. Sugaring ist und bleibt natürlich ein absoluter Dauerbrenner im Bereich der Enthaarung – immer mehr Kunden fragen aber auch nach einer dauerhaften Lösung für ihr „haariges Problem“. Seit etlichen Jahren gibt es von Senzera eine Möglichkeit, die Haaredauerhaft und ohne lästiges Nachrasieren loszuwerden: Mit der Senzera dauerhaften Haarentfernung. Die Technologien in diesem Bereich entwickeln sich stetig weiter. Senzera arbeitet hier mit den neusten Methoden der Hyperpulse und SHR Technologie.

 

Was ist das Geheimnis dieser neuartigen Methode?

Das hauptsächliche Ziel der medizinischen Geräte sind die Keimzellen, in denen neue Haare entstehen. Durch die Behandlungen mit Senzera dauerhafte Haarentfernung werden die Keimzellen in den Haarwurzeln zerstört, sodass sie dauerhaft nicht mehr in der Lage sind, neue Haare zu produzieren. Hierbei ist keine punktuelle Haarentfernung nötig, sondern dank neuester Technologien können Haare mit gleitenden Bewegungen schnell entfernt werden.

 

Geeignet für alle Haut- und Haartypen – und eine nahezu schmerzfreie Anwendung

 

Mit Senzera dauerhafte Haarentfernung können alle Haut- und Haartypen behandelt werden – sogar gebräunte Haut und auch blonde Haare. Lediglich bei weißem oder grauem Haar ist eine Behandlung nicht möglich.

 

Senzera Haarentfernungsexpertin Monika Matei auf die Frage, ob die Behandlung schmerzhaft ist:

 

„Wer wegen potenzieller Schmerzen bei der Behandlung Bedenken hat, dem kann ich diese Angst nehmen: Generell ist sie nahezu schmerzfrei. Wichtig ist allerdings, das zu enthaarende Areal vorher gründlich zu rasieren, ansonsten kann man ein leichtes Piksen verspüren, wenn die Kosmetikerin mit dem Gerät über die Haut fährt. Zudem verwendet Senzera Geräte mit integriertem Kühlsystem. Dies verhindert, dass die Haut heiß wird und macht die Behandlung so sehr angenehm für den Kunden.“

 

6-10 Behandlungen und danach dauerhaft glatte, schöne Haut

Mit der dauerhaften Haarentfernung können nur die Haare in der anagenen Phase (Wachstumsphase) entfernt werden. In den anderen beiden Phasen erreicht man keinerlei Wirkung. Die Haarwachstumsphasen sind je nach Körperregion von unterschiedlicher Dauer. Aus diesem Grunde sind mehrere Behandlungen notwendig. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sind in der Regel 6-10 Behandlungen in einem Zeitabstand von 4 bis 6 Wochen nötig. Danach sollte lediglich 1- bis 2-mal jährlich eine Erhaltungstherapie stattfinden.

 

Die Senzera dauerhafte Haarentfernung gibt es aktuell in 18 Senzera Studios. Weitere Informationen unter: www.senzera.com.

 

Senzera – „Außen schön – innen glücklich“

Mit mittlerweile über 250 angestellten, staatlich-geprüften Kosmetikerinnen garantiert Senzera höchste Qualität und ein gelungenes Beauty-Erlebnis in mehr als 54 Studios im deutschsprachigen Raum. Als Anbieter von Waxing und Sugaring auf höchstem Niveau schließt Senzera in Deutschland und Österreich eine absolute Marktlücke und ist damit Marktführer und Trendsetter zugleich.

 

Der Kosmetikstudioexperte macht es sich zur Aufgabe, kontinuierlich Lösungen für die Bedürfnisse seiner Gäste zu schaffen. So erfüllt Senzera mit der dauerhaften Haarentfernung, der besonders schonenden Laser- bzw. IPL-Technologie, den lang ersehnten Wunsch nach einer dauerhaft glatten Haut.

 

Um seinen Gästen als Rundum-Beauty-Partner zur Seite zu stehen, bietet Senzera neben der professionellen Haarentfernung auch kosmetische Dienstleistungen im Bereich Nail und Face an und schenkt damit einen sexy Look – von Kopf bis Fuß.

 

GOSSIP+ Public Relations GmbH, 13.12.2019, Foto: Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend © Senzera Skin

Kürbis eine echte Wunderwaffe für die Haut

Kürbis,Vitaminen,Beauty,Lifestyle,News,Medien,Gesundheit,Online

Kürbis gilt als wahres Beauty-Multitalent für Haut und Haare

Kürbis ist reich an wertvollen Vitaminen und gilt als wahres Beauty-Multitalent für Haut und Haare! Das steckt dahinter und so wird die Kürbis-Kosmetik ganz einfach selber gemacht.

In einem Kürbis stecken jede Menge Vitamine und Mineralstoffe, was ihn zu einem gesunden Gemüse macht. Doch was von innen guttut, hat oft auch von außen einen positiven Effekt. Und tatsächlich – der Kürbis ist eine echte Wunderwaffe für die Haut! Die Kosmetikindustrie setzt jetzt vermehrt auf Kürbis als Inhaltsstoff, die Hautpflege aus dem runden Gewächs kann man zudem ganz einfach selbst herstellen.

 

Darum macht Kürbis von außen schön

Der Kürbis ist nicht nur reich an den Vitaminen A und C, in ihm stecken auch jede Menge Beta-Carotin sowie Antioxidantien, die den Zellschutz der Haut anregen. Zudem enthält der Kürbis Vitamin B3 sowie Omega-3-Fettsäuren und Ceramide, die die Hautbarriere stärken und sie widerstandsfähiger machen – womit einmal mehr bewiesen wäre, dass die Natur uns mit den heimischen Gewächsen immer genau das liefert, was der Körper am meisten braucht!

 

Insgesamt soll der Kürbis jede Menge weitere Wirkstoffe enthalten, von denen unsere Haut profitiert. Neben dem bereits erwähnten Vitamin C, das die Zellstruktur der Haut stärkt, zählen unter anderem natürliche Alpha-Hydroxy-Säuren dazu. Diese sollen sonnenbedingten Pigmentflecken entgegenwirken und der Haut dabei helfen, sich schneller zu erneuern. Außerdem enthält er viel Zink – ein natürlicher Wundheiler mit entzündungshemmender Wirkung. Also ran an den Kürbis – das sind die besten DIY-Rezepte für Haut und Haare …

 

Gesichtsmaske mit Kürbis

Eine Maske mit Kürbisfleisch eignet sich bestens bei trockener und strapazierter Haut, da sie sehr reichhaltig ist und die Haut mit Nährstoffen versorgt. Dafür vermischt man einfach zwei Teelöffel gekochtes Kürbis-Püree und jeweils einen halben Teelöffel Honig und Vollmilch. Wer will, kann das Ganze noch mit etwas Kürbiskernöl anreichern, welches die Haut besonders weich und geschmeidig macht und sich auch bei rissigen Lippen als zuverlässiger Helfer erweist.

 

Die Masse wird mit kreisenden Bewegungen auf Gesicht und Dekolleté aufgetragen, die Augenpartie sollte ausgespart werden. Nach etwa zehn Minuten Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser abspülen.

 

Peeling mit Kürbis

Trockene Winterhaut ade! Mit diesem selbstgemachten Peeling aus Kürbisfleisch bekommt man im Handumdrehen eine weiche und geschmeidige Haut. Hierzu vermischt man circa einen halben Becher gekochtes Kürbis-Püree mit derselben Menge Rohrzucker sowie etwas Meersalz. Die Masse unter der Dusche auf dem ganzen Körper (Gesicht aussparen!) verteilen und in kreisenden Bewegungen sanft einmassieren. Im Anschluss gründlich abspülen – Hautcreme braucht es nach diesem reichhaltigen DIY-Peeling keine mehr!

 

Haarmaske mit Kürbis

Auch als Haarmaske lässt sich Kürbis verarbeiten – seine Nährstoffe pflegen und stärken das Haar, Glanz gibt es inklusive! Für die DIY-Haarkur benötigt man eine Tasse gekochtes Kürbis-Püree, das mit einem Esslöffel Kokosnussöl sowie 100 Milliliter Bier vermischt wird. Von den Wurzeln bis in die Spitzen einmassieren, Handtuch darüber und für mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Danach die Haare mit einem milden Shampoo gründlich ausspülen, fertig!

 

hk/spot, 14.10.2019, Foto: #Kürbis als Schönmacher, © Myroslava Malovana / Shutterstock.com

Haarseife im Trend- Haare waschen- ohne Shampoo!

Shampoos, Haarseifen,Beauty

Shampoo-Seife eher für kurze Haare geeignet

Berlin- Vor kurzem noch eine echte Rarität, gibt es feste Shampoos und Haarseifen heute in vielen Varianten. Für kurze und unkomplizierte Haare sei dieser Trend durchaus geeignet, sagt Antonio Weinitschke, Art Director beim Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Sobald man sich vom Haarewaschen jedoch mehr erhofft als bloße Reinigung, rät der Friseurmeister von festen Produkten ab. „Die volumengebende, pflegende oder die Kämmbarkeit erleichternde Wirkung gängiger Produkte lässt sich damit nicht erreichen.“

 

Haarseife enthält weniger Fette als gewöhnliche Seife und zusätzlich oft saure Bestandteile wie Zitronensäure. Das soll verhindern, dass sich Kalzium- oder Magnesium-Salze im Haar ablagern. Diese entstehen, wenn Seife auf sehr kalkhaltiges Wasser trifft. Festes Shampoo braucht solche Zusätze nicht. Es funktioniert mit denselben Inhaltsstoffen wie flüssige Seife. Großes Plus von Haarseifen: Die feste Konsistenz spart Verpackung und Zusatzstoffe, punktet also in Sachen Nachhaltigkeit.

 

 

Quelle: Wort & Bild Verlag/Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 3/2019 B liegt aktuell in den meisten Apotheken aus, Foto: Systembild: Haarseife im Trend- Haare waschen- ohne Shampoo!

Die Bunte Beauty Days expandieren nach Düsseldorf

Beauty Days,Düsseldorf

Am 15. und 16. Juni öffnet das Areal Böhler seine Pforten für Beautyfans

München- Nachdem die Bunte Beauty Days in München im vergangenen Jahr bereits zum zweiten Mal erfolgreich stattgefunden haben, zuletzt mit 10.000 Besuchern im Oktober 2018, wird das Konzept – in neuem Design – nun auf Düsseldorf ausgeweitet. Am 15. und 16. Juni öffnet das Areal Böhler seine Pforten für tausende Beautyfans. Die Bunte Beauty Days sind eine Mischung aus Lifestyle-Event, Trend-Konferenz und Verbrauchermesse. Bunte vernetzt dabei Prominente, Stylisten, Trendsetter, Ärzte, Fitness-Experten, Journalisten, Influencer und interessierte Konsumentinnen.

 

Große Reichweite und attraktive Zielgruppen für Beauty-Partner: Etablierte Unternehmen haben ebenso wie Start-ups die Möglichkeit, ihre Produktwelten und Dienstleistungen im Rahmen der Bunte Beauty Days aufmerksamkeitsstark zu präsentieren und so von der crossmedialen Kraft der Medienmarke Bunte zu profitieren. Mit der Inszenierung von Europas größtem People-Medium werden monatlich mehr als 15 Millionen Menschen erreicht, unter anderem über das Magazin (4,2 Millionen Leser wöchentlich), über Bunte.de (8,84 Millionen Unique User monatlich) und via Social Media (1,1 Millionen Facebook-Fans, 210.000 Instagram-Follower). Die Besucherinnen der Bunte Beauty Days sind jung, konsumfreudig und interessiert: Die Befragung bei den Bunte Beauty Days 2018 ergab ein Durchschnittsalter von 32,4 Jahren; die Beautyfans sind im Mittel zwischen vier und fünf Stunden geblieben; 75 Prozent von ihnen haben auf den Bunte Beauty Days eingekauft.

 

Highlight: Die Bunte-Stage

Rund 100 ausstellende Marken präsentieren bei den Bunte Beauty Days in Düsseldorf auf insgesamt 1800 m² Produktneuheiten und moderne Behandlungsmethoden der Beauty-Industrie und der ästhetischen Medizin. Auch Aussteller anderer Lifestyle-Branchen (z.B. Fashion und Schmuck) haben sich bereits angekündigt. Die exklusive Schönheitsmesse ermöglicht Konsumentinnen eine individuelle Beratung, Treatments, Stylings und die Möglichkeit zum direkten Einkauf vor Ort. Zum einzigartigen Konzept der Bunte Beauty Days gehört das Live-Entertainment auf der großen Bunte-Stage. Dort erwartet die Besucher ein ebenso inhaltsreiches wie unterhaltsames Programm, durch das sie von TV-Moderatorin Jennifer Knäble geführt werden: Diskussionsrunden, Interviews und Beiträge mit international renommierten Ärzten, Top-Dermatologen und Ernährungsexperten. Auch prominente Persönlichkeiten, Stylisten und Influencer teilen in Bühnentalks ihre Beauty-Geheimnisse aus den Bereichen Kosmetik, medizinische Kosmetik, Pflege und Wellbeing. Insgesamt erleben die Besucherinnen rund 14 Stunden Talks zu aktuellen Beauty-Themen und Show-Stylings.

 

Tickets:

Ab sofort sind Tickets für die Bunte Beauty Days in verschiedenen Kategorien zu Preisen von 15 Euro bis 89 Euro erhältlich: Basic-Ticket, Best-Friends-Ticket, Zwei-Tages-Ticket, Nachmittags-Ticket und VIP-Ticket. Im VIP-Ticket ist eine Goodie-Bag im Wert von rund 200 Euro sowie der Zutritt zur VIP-Lounge enthalten. Das Veranstaltungsmanagement der Bunte Beauty Days vom Ticketing über die Event-Promotion bis zum Einlass-Management vor Ort liegt bei der Xing SE. Die Tickets und alle weiteren Informationen zu den Bunte Beauty Days – auch für interessierte Aussteller – gibt es unter www.bunte-beauty-days.de und auf dem Instagram-Account @buntebeautydays.

 

Bunte Beauty Days München:

Der Termin für die nächsten Bunte Beauty Days in München steht ebenfalls schon fest: vom 26. bis 27.10.2019 treffen sich Beautyfans wieder in der Messe München.

 

Quelle: Hubert Burda Media Holding Kommanditgesellschaft, 06.03.2019, Foto: Bunte Beauty Days, Quelle: Borko Manigoda

Biotulin Kosmetik

Biotulin ,Kosmetik,Fashion,

Verzicht auf Mikroplastik
Produkte 100 Prozent frei von festen Mikroplastik-Partikeln

AAchen- Es gibt keine gesetzlichen Einschränkungen und Vorgaben hinsichtlich der Verwendung von festen Mikroplastik-Partikeln. Dennoch ist Biotulin bereits Vorreiter und Vorbild beim Plastikverzicht. Das Unternehmen verzichtet bei seiner Kosmetik auf die Verwendung von festen Mikroplastik-Partikeln.

 

Für die Stabilisierung von Wirkstoffen in den Biotulin Produkten benutzt man alternative Rohstoffe. Diese wasserlöslichen Polymere werden schnell von der Natur abgebaut und stellen somit keine Bedrohung dar.

 

Beauty,Biotulin ,Kosmetik,Fashion,
Neue Biotulin Kosmetik: Verzicht auf Mikroplastik
Produkte 100 Prozent frei von festen Mikroplastik-Partikeln

 

Eines der Hauptbestandteile von Biotulin ist Spilanthol, ein Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird. Es reduziert die Muskelkontraktion und die Gesichtszüge entspannen sich. Kleine Fältchen, besonders um die Augenpartie und zwischen den Augenbrauen, lösen sich auf. Biotulin wird wie eine Lotion aufgetragen, es zieht schnell in die Haut ein, glättet und strafft diese, allerdings ohne eine typische Maskenbildung.

 

Selbstverständlich unterstützt Hyaloron die Wirksamkeit von Biotulin. Hyaluronsäure polstert die Haut zusätzlich auf, stützt kollagene und elastine Fasern. Ihr optisch hautstraffender und glättender Effekt, ist sehr gut und sofort zu sehen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.biotulin.de

 

 

Quelle: MyVitalSkin GmbH & Co KG, Foto: Systembild: Biotulin Kosmetik, Quelle: Engin Akyurt