Schminktipps & Schminkanleitungen für den Sommer

Wie schminke ich meine Augen richtig?

Berlin- Wenn wir Frauen uns schminken, wollen wir uns anschließend doch gut und attraktiv fühlen.

Schöne Augen zu schminken ist ganz easy, hier gibt’s die besten Tipps.

Glamouröse, verführerische Smokey-Eyes, ein elegant geschwungener Eyeliner oder Looks in dezenten Nude-Tönen gehören zu den klassischen Make-up Varianten. Experimentierfreudige und Mutige dürfen sich aber an mehr Farben und Formen wagen.

Schminktipps, um Augen richtig zu schminken, gibt es in zahlreichen Facetten vom dezenten Nude-Look für Alltag und Büro bis hin zu glamourösen Smokye Eyes für den Abend. Die grundlegende Technik ist jedoch stets die gleiche.

Beginnen Sie am besten mit einer pflegenden Gesichtsreinigung, um Ihre Haut auf das Make-up vorzubereiten. Tragen Sie anschließend Foundation in der Farbnuance Ihrer Haut auf das obere Augenlid sowie die Hautpartie unter Ihren Augenbrauen auf. Auf dieser Grundierung halten Lidschatten und Eyeliner umso besser. Mit Concealer decken Sie Hautunreinheiten, Verfärbungen und kleine Fältchen unter den Augen ab.

Nun geht es daran, mit Mascara Ihre Wimpern zu betonen. Führen Sie die Bürste immer vom Wimpernansatz vom Auge weg in Richtung der Spitzen. Kurzen Wimpern können Sie mit Wimperntusche wie SUBLIME DE CHANEL Mascara zusätzliches Volumen verleihen. Wenn Sie Ihre Augen schminken, darf Lidschatten natürlich nicht fehlen. Helle Töne lassen Ihre Augen größer wirken, dunkle Töne dagegen kleiner. Ihre Augenfarbe spielt bei der Wahl des Lidschattens ebenfalls eine wesentliche Rolle – besonders schöne Effekte erzielen Sie mit der Komplementärfarbe Ihrer Augen.

Kajal oder Eyeliner betonen beim Schminken der Augen die Konturen. Flüssiger Eyeliner ist kräftiger und damit ideal für den oberen Lidstrich geeignet. Am unteren Lidrand ist Kajal oft besser geeignet. Gezupfte Augenbrauen, die Sie mit einem Augenbrauenstift wie dem M.A.C. Eyebrows definieren, geben Ihrem Augen-Make-up den letzten Schliff.

 

Wie schminke ich meine Augen richtig?

Runde Augen

Runde Kulleraugen erwecken oft einen niedlichen Eindruck. Sie können Ihre Augen optisch strecken, indem Sie durch Make-up den äußeren Teil Ihrer Augen betonen. Verwenden Sie hellen Lidschatten auf der inneren Hälfte des Augenlids sowie dunklen auf der äußeren Hälfte. Beginnen Sie mit dem Lidstrich erst in der Mitte des Augenlids und lassen Sie ihn nach außen breiter werden.

Mandelförmige Augen

Diese Augenform wird von vielen als sehr attraktiv wahrgenommen und kann mit Eyeliner noch stärker betont werden. Zu mandelförmigen Augen passen sowohl schmale als auch breite Lidstriche – abgerundet mit einem nach oben geschwungenen Ende.

Kleine Augen

Wenn Sie kleine Augen schminken, benutzen Sie hellen Lidschatten und ziehen Sie lediglich am unteren Augenlid einen Lidstrich mit weißem Kajal. Dadurch wirken Ihre Augen größer und offener. Dazu passen schmal gezupfte Augenbrauen.

Große Augen

Große, klare Augen werden als schön empfunden – können für Brillenträger aber von Nachteil sein. Heller Lidschatten und ein Lidstrich auf dem unteren Augenlid hebt große Augen ansprechend hervor. Sofern Sie große Augen kleiner schminken wollen, arbeiten Sie stattdessen mit dunklen Tönen.

Augen richtig schminken: Augenabstand und Erhabenheit

Die Position Ihrer Augen ist ein weiterer wichtiger Faktor beim Augen Schminken. Diese Schminktipps für Augen und Wimpern bringen Ihren Blick immer ansprechend zur Geltung:

Weit auseinanderstehende Augen

Indem Sie weit auseinanderstehende Augen richtig schminken, wirkt auch Ihr Gesicht etwas schmaler. Benutzen Sie dunklen Lidschatten auf dem Augenlid und einen helleren Farbton unter den Augenbrauen. Betonen Sie den inneren Augenwinkel mit dunklem Kajal.

Eng beieinanderstehende Augen

Wenn Sie eng stehende Augen schminken, arbeiten Sie auf der inneren Hälfte des Augenlids mit hellen Farben – auf der äußeren Hälfte mit dunklem Lidschatten. So werden Ihre Augen optisch auseinandergezogen. Der obere Lidstrich sollte erst in der Mitte des Augenlids beginnen. Wimperntusche mit Fasern erhöht das Volumen der äußeren Wimpern.

Hervorstehende Augen

Um hervorstehende Augen abzumildern, greifen Sie zu mattem, sanft auslaufenden Lidschatten in dunklen Farben. Dunkler Kajal auf der Wasserlinie lässt Ihre Augen kleiner wirken und setzt sie ebenfalls optisch zurück.

Augen schminken:
Anleitung zum Kaschieren kleiner Schönheitsfehler

Kleine Makel und Alterserscheinungen lassen sich beim Schminken der Augen nach Anleitung ganz einfach überdecken. Ein Concealer wie der All About Eyes Concealer von Clinique ist dabei eine Wunderwaffe gegen Augenringe, Pigmentflecken und sogar kleine Narben.

Hängende Augenwinkel

Lenken Sie bei diesen Schminktipps für Augen mit hängenden Augenwinkeln die Aufmerksamkeit auf Ihre Wimpern. Verzichten Sie beim inneren Augenwinkel auf Make-up und verblenden Sie dunklen Lidschatten am äußeren Augenwinkel, um dessen Konturen zu verwischen. Ziehen Sie am unteren Augenlid einen nach oben geschwungenen Lidstrich mit Kajal und zaubern Sie mit Mascara oben und unten herrlich voluminöse Wimpern.

Schlupflider

Schlupflider machen oft einen müden Eindruck. Verwenden Sie hellen Lidschatten auf dem beweglichen Augenlid, darüber dunkle Töne bis zur Lidfalte – so treten Schlupflider optisch zurück. Wimperntusche und ein nach außen breiter werdender Lidstrich lassen Ihre Augen größer erscheinen.

Augenfalten

Kleine Lachfältchen um die Augen wirken charmant. Wer diese dennoch überdecken möchte, kann sie mit einem Hyaluron-Filler vor dem Schminken der Augen aufpolstern. Um Falten noch stärker zu kaschieren, verwenden Sie zwei verschiedenfarbige Concealer – jeweils eine Nuance heller und dunkler als Ihre Haut. Der helle Concealer wird direkt in den Falten aufgetragen, der dunkle daneben. Anschließend wird beides sanft verblendet. Dadurch entsteht die Illusion ebenmäßig junger Haut.

 

Quelle: Parfümerie Douglas GmbH, 02.08.2018, Foto: Schminktipps & Schminkanleitungen für den Sommer, (Quelle: Ale Hidalgo)

Wir verraten euch unsere Beauty- Tipps

Kosmetik-Tipps für’s Make-up 2018

1. Die perfekte Schminkbasis, Beauty- Tipps: Starvisagistinen, die  schon viele Prominente  an pinselte, legt immer mit ihrem Make-up los, dabei muss die Basis stimmen. „Meine Geheimwaffe in Sachen strahlender Teint ist ‚Pure Cleanser + Toner‘ von Dr. JK Cosmeceuticals Privée – eine milde und ölfreie Reinigungslotion, die ich mit einem Wattepad auftragen wird. Danach tupfe ich ein Serum mit den Fingern auf das Gesicht, den Hals und das Dekolleté ein. Diese Basis bereitet die Haut gut auf das Make-up vor.“

2. Gesicht konturieren mit Braunschattierungen: Gesichtsformen manipulieren? Selbstverständlich! Die Starvisagistinen erklärt, wie man mit dem Pinsel trickst: „Zum Modellieren setze ich einen beige- bis mittelbraunen Ton als Konturenfarbe auf die Schläfen und blende ihn nach oben hin weich aus, das hebt das Gesicht optisch. Wird die Schattierung unter dem Kinn und entlang der Gesichtskontur aufgetragen, wirkt sie eher streckend.“

3. Brauenzupfen leicht gemacht: Schöne Augenbrauen verleihen dem Gesicht Charakter und gewinnen mehr Aufmerksamkeit vom anderen Geschlecht. Richtig gezupfte Augenbrauen können dein ganzes Erscheinungsbild verändern. Wir zeigen dir in diesem Guide wie du deine Brauen am besten zupfst und was du dabei beachten solltest.

Variante 1:

  1. Pinzel oder Stift senkrecht am Nasenflügel und inneren Augenwinkel anlegen. DerPunkt, an dem sich Pinsel und Augenbraue treffen, ist der Ansatz der Augenbraue. Mach hier mit einem Augenbrauenstift  einen Punkt. Bis hier solltest du deine Braue kürzen.
  2. Pinsel vom Nasenflügel aus schräg zum äußeren Augenwinkel anlegen. Punkt markieren. Dies ist der Endpunkt deiner Braue.
  3. Den höchsten Punkt der Braue bestimmst du, indem du den Pinsel schräg vom Nasenflügel aus durch den Mittelpunkt deiner Pupille legst. Wieder markieren. Dies ist der höchste Punkt der Braue.

 

Kosmetik-Tipps und Beauty- Tipps für’s Make-up

 

4. Wimpern-Tuning mit Zange, Curling & Lifting „Die Wimpernzange sorgt für schönen Schwung, besonders wenn man sie vor der Anwendung mit dem Föhn erwärmt“, sagt Filiz Christoph-Atas, Gründerin der Augenmanufaktur und Inhaberin von Adam & Eve Hamburg. „Wer Zeit sparen möchte, ist mit einem Wimpern-Treatment besser beraten. Bei der Wimpernwelle werden die Härchen mit einer Rolle gecurlt, quasi wie bei einer Dauerwelle. Beim Wimpernlifting hingegen wird das Haar auf maximale Länge gestreckt und angehoben. Die Behandlungen halten bis zu sechs Wochen. Färbt man die Wimpern zusätzlich dunkel, wird das Ergebnis intensiver.“

5. Cat-Eyes – der Schwung macht’s: Starvisagistinen erklärt, wie die softe Version für Cat-Eyes funktioniert. „Für einen weichen ‚Katzenblick‘ verwende ich einen wasserfesten Kajal, den ich am äußeren Ende leicht nach oben verlaufen lasse. Die Linie wird bis fast ganz an den äußeren hinteren Augenrand aufgetragen, und dann lässt man sie in einem kurzen nach oben verlaufenden Schwung enden. Bei ausgeprägteren Augenfältchen die Linie besser nach außen hin gerade ziehen und nur kurz verlängern.“

 

Quelle: Syling Hilfe, 26.05.2018, Foto: Wir verraten euch unsere Beauty- Tipps

Das sind die Trendfarben 2018

Welcher Sommer Trend 2018 passt zu Dir?

Mit jedem neuen Jahr werden wieder neue Farben bestimmt – so auch bei den Trendfarben 2018. . Und wir stellen sie Dir vor!

Trendfarbe Gelb

Die tonangebende Trendfarbe ist „Meadowlark“, ein kühles Sonnengelb, das sofort an den Sommer erinnert. Auch wenn es auf den ersten Blick etwas undankbar zu kombinieren scheint, sollten wir der Farbe eine Chance geben.

Wer der Trendfarbe noch nicht traut, kann sich vorsichtig herantasten: Ein Statement-Piece, wie beispielsweise eine Clutch oder Schuhe in „Meadowlark“, verleihen dem Outfit eine frische Note. So kannst du auch Kombinationen, die du schon lange trägst, den aktuellen Trends anpassen. Farben, die mit „Meadowlark“ kombiniert werden können, sind insbesondere Weiß, Schwarz oder Beige. Ein weißes Hemdkleid mit gelben Mules eignet sich zum Beispiel tagsüber perfekt, ein schwarzes Outfit mit einem Statement in Sonnengelb zu goldenem Schmuck macht abends eine gute Figur.

Wer es ausgefallener mag, kann die Trendfarbe auch mit gedeckten Grüntönen kombinieren, was sehr natürlich wirkt.

 

Gelb: Trendfarben 2018, (Quelle: Adina Voicu)

Trendfarbe Rot

Auch auf Trendfarbe Rot wollen wir nicht verzichten! Diese Farbe kann sich schon seit einiger Zeit in unseren Kleiderschränken behaupten; auch nächsten Sommer tragen wir sie in Form des kühlen Tomatenrots „Cherry Tomato“ und des gedeckten „Chili Oils“. Verständlich, denn die Farbe Rot besitzt Symbolkraft – sie wirkt von allein und bedarf keines weiteren Schnickschnacks in Form von auffälligen Accessoires.

Auch auf den Laufstegen können wir die Farbtöne bereits bewundern.

 

Rot, Trendfarben 2018, (Quelle: Adina Voicu)

Trendfarbe Blau

Zwei Blautöne sind in den Trendfarben 2018 mit aufgenommen:

„Sailor Blue“ ist ein dunkles Navy-Blau und stellt einen ruhigen Gegenpol zu der ansonsten eher kräftigen Farbpalette dar. Anders als „Meadowlark“ ist uns diese Farbe seit Jahren ein treuer Begleiter und wir haben dementsprechend viele Kleidungsstücke davon im Schrank. Die können diese Saison fleißig getragen werden, kombiniert mit Weiß und Schwarz – dem Klassiker – oder auch Grün und anderen Blautönen.

 

Blau Trendfarben 2018, (Quelle: Adina Voicu)

 

Quelle: Presse.Online/Das sind die Trendfarben 2018