Glatte Vorsätze fürs neue Jahr

Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend

Köln- Gesunde Ernährung, regelmäßiger Sport oder mehr Zeit für die Familie – weltweit grübeln wir schon über unsere Jahresvorsätze 2020. Wer dabei an die Planung für den nächsten Sommerurlaub am Strand denkt und sich endlich wieder so richtig wohlfühlen möchte, für den hält Senzera den ultimativen Beauty-Vorsatz bereit: Dauerhaft glatt in 2020. Mit der dauerhaften Haarentfernung von Senzera ist dieser Wunsch nachhaltig zu erfüllen. Stoppelige Haare und häufiges Nachrasieren gehören der Vergangenheit an. Wer sich schon im kommenden Sommer über sorglos glatte Haut freuen möchte, sollte am besten jetzt beginnen – so drohen die guten Vorsätze nicht direkt zum Jahresbeginn zu brechen und ein guter Start mit ersten Ergebnissen ist garantiert.

 

Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend

Enthaarung wird allgemein mit einem gepflegten Erscheinungsbild assoziiert und liegt auch weiterhin absolut im Trend – sowohl bei Frauen als auch bei Männern, von denen sich auch immer mehr für eine glatte Brust oder haarfreie Achseln entscheiden. Sugaring ist und bleibt natürlich ein absoluter Dauerbrenner im Bereich der Enthaarung – immer mehr Kunden fragen aber auch nach einer dauerhaften Lösung für ihr „haariges Problem“. Seit etlichen Jahren gibt es von Senzera eine Möglichkeit, die Haaredauerhaft und ohne lästiges Nachrasieren loszuwerden: Mit der Senzera dauerhaften Haarentfernung. Die Technologien in diesem Bereich entwickeln sich stetig weiter. Senzera arbeitet hier mit den neusten Methoden der Hyperpulse und SHR Technologie.

 

Was ist das Geheimnis dieser neuartigen Methode?

Das hauptsächliche Ziel der medizinischen Geräte sind die Keimzellen, in denen neue Haare entstehen. Durch die Behandlungen mit Senzera dauerhafte Haarentfernung werden die Keimzellen in den Haarwurzeln zerstört, sodass sie dauerhaft nicht mehr in der Lage sind, neue Haare zu produzieren. Hierbei ist keine punktuelle Haarentfernung nötig, sondern dank neuester Technologien können Haare mit gleitenden Bewegungen schnell entfernt werden.

 

Geeignet für alle Haut- und Haartypen – und eine nahezu schmerzfreie Anwendung

 

Mit Senzera dauerhafte Haarentfernung können alle Haut- und Haartypen behandelt werden – sogar gebräunte Haut und auch blonde Haare. Lediglich bei weißem oder grauem Haar ist eine Behandlung nicht möglich.

 

Senzera Haarentfernungsexpertin Monika Matei auf die Frage, ob die Behandlung schmerzhaft ist:

 

„Wer wegen potenzieller Schmerzen bei der Behandlung Bedenken hat, dem kann ich diese Angst nehmen: Generell ist sie nahezu schmerzfrei. Wichtig ist allerdings, das zu enthaarende Areal vorher gründlich zu rasieren, ansonsten kann man ein leichtes Piksen verspüren, wenn die Kosmetikerin mit dem Gerät über die Haut fährt. Zudem verwendet Senzera Geräte mit integriertem Kühlsystem. Dies verhindert, dass die Haut heiß wird und macht die Behandlung so sehr angenehm für den Kunden.“

 

6-10 Behandlungen und danach dauerhaft glatte, schöne Haut

Mit der dauerhaften Haarentfernung können nur die Haare in der anagenen Phase (Wachstumsphase) entfernt werden. In den anderen beiden Phasen erreicht man keinerlei Wirkung. Die Haarwachstumsphasen sind je nach Körperregion von unterschiedlicher Dauer. Aus diesem Grunde sind mehrere Behandlungen notwendig. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sind in der Regel 6-10 Behandlungen in einem Zeitabstand von 4 bis 6 Wochen nötig. Danach sollte lediglich 1- bis 2-mal jährlich eine Erhaltungstherapie stattfinden.

 

Die Senzera dauerhafte Haarentfernung gibt es aktuell in 18 Senzera Studios. Weitere Informationen unter: www.senzera.com.

 

Senzera – „Außen schön – innen glücklich“

Mit mittlerweile über 250 angestellten, staatlich-geprüften Kosmetikerinnen garantiert Senzera höchste Qualität und ein gelungenes Beauty-Erlebnis in mehr als 54 Studios im deutschsprachigen Raum. Als Anbieter von Waxing und Sugaring auf höchstem Niveau schließt Senzera in Deutschland und Österreich eine absolute Marktlücke und ist damit Marktführer und Trendsetter zugleich.

 

Der Kosmetikstudioexperte macht es sich zur Aufgabe, kontinuierlich Lösungen für die Bedürfnisse seiner Gäste zu schaffen. So erfüllt Senzera mit der dauerhaften Haarentfernung, der besonders schonenden Laser- bzw. IPL-Technologie, den lang ersehnten Wunsch nach einer dauerhaft glatten Haut.

 

Um seinen Gästen als Rundum-Beauty-Partner zur Seite zu stehen, bietet Senzera neben der professionellen Haarentfernung auch kosmetische Dienstleistungen im Bereich Nail und Face an und schenkt damit einen sexy Look – von Kopf bis Fuß.

 

GOSSIP+ Public Relations GmbH, 13.12.2019, Foto: Körperbehaarung ist out – Enthaarung liegt voll im Trend © Senzera Skin

Fit für die Sommerfigur mit der Power-Knolle

Die fettarme Kartoffel unterstützt Sportler und Figurbewusste

Berlin-  Sommerfigur gewünscht? Der Sommer ist da, die Sonne lockt ins Freie — wer jetzt sportlich richtig durchstarten möchte, sollte zur Kartoffel greifen. Denn die gelben Knollen haben es in sich und überzeugen mit geballter Kartoffel-Kraft. Bei Figurbewussten punkten sie mit einem geringen Fettgehalt.

Vor dem Sport: auftanken mit Kartoffel-Energie
Als Fitness-Food kann sich die Power-Knolle durchaus sehen lassen. Ihre sättigenden Eigenschaften sind vor allem bei Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen von Vorteil. Der Grund: Kartoffeln bestehen aus komplexen Kohlenhydraten. Diese speichert der Körper in Form von Glykogen besonders gut in seinen Muskel- und Leberdepots. Zusätzlich haben Kartoffeln den großen Vorteil des Kaliumgehalts. Denn Kalium, mit 417 mg pro 100 Gramm in Kartoffeln enthalten, sorgt dafür, dass der Körper die aufgenommene Nahrung in Glykogen umsetzen kann. So helfen Kartoffeln also besonders gut dabei, gezielt die körpereigenen Kraftreserven vor dem Sport aufzufüllen. Während des Trainings kann der Körper von der aufgenommenen Energie zehren – und das bei einem sehr geringen Fettgehalt der Kartoffel von 0,1 Prozent pro 100 Gramm.

Nach dem Sport: Kartoffeln für Muskelaufbau und Regeneration
Aber nicht nur vor, sondern auch nach dem Sport ist ein Griff in die Kartoffelkiste die richtige Wahl. Denn eingenommen mit viel Wasser, tragen Kartoffeln dazu bei, dass sich der Körper wieder schnell regeneriert. Die in der Kartoffel enthaltenen Kohlenhydrate kann er nämlich besonders gut verwerten. Werden die Kartoffeln noch mit Proteinen kombiniert, beispielsweise in Form eines leckeren Kräuterquarks, machen sie nicht nur lange satt, sondern fördern zusätzlich den Muskelaufbau.

Am besten für Sportler: festkochende Kartoffeln
Festkochende Kartoffeln sind übrigens am besten als Sportlernahrung geeignet, da sie einen niedrigeren Glykämischen Index (GI) haben als vorwiegend festkochende oder mehlig kochende Kartoffeln. Der GI zeigt an, wie sehr der Blutzucker nach dem Verzehr eines kohlehydrathaltigen Lebensmittels ansteigt.

Weitere Informationen, tolle Rezepte und Tipps rund um die Kartoffel erhalten Sie unter www.die-kartoffel.de

Quelle: agentur05 GmbH,23.05.2018, Foto: Fit für die Sommerfigur