Mister Germany-Wahl 2019

Miss 50plus Germany-Finale 2019 mit Joachim Llambi, Ross Antony, Wolfgang Bosbach und mehr

Bad Zwischenah-  Miss 50plus Germany 2019 im Kurort Bad Zwischenahn

Am Samstag, 24. November 2018 werden die Moderatoren Joachim Llambi und Ines Klemmer ab 20 Uhr die 7. Miss 50plus Germany-Wahl über die Bühne bringen.

Die Miss Germany Corporation aus Oldenburg kürt in Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem TV-Magazin – der rtv und einer prominenten Jury im Kurort Bad Zwischenahn die schönste Frau über 50.

Wie im Vorjahr haben sich von über 600 attraktiven Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet schlussendlich 20 Finalistinnen bei mehreren Casting-Runden unter anderem bei der Famous Face Academy in Frankfurt durchsetzen können.

In der Jury des Finalabends sitzen unter anderem Wolfgang Bosbach (ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages & Rechtsanwalt), Alphonso Williams (DSDS Gewinner), Frederic Meisner (Fernsehmoderator) und Jessika Cardinahl (Schauspielerin).

Als Stargäste des Abends werden Ross Antony und Paul Reeves dem Gala-Publikum in der Zwischenahner Wandelhalle ordentlich einheizen.

Die Siegerin erhält ein Boxspringbett vom Bettenstudio Kunst im Wert von bis zu 5.000,- EUR, ein Komplettoutfit von Mode W, zwei Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Dollenberg im Schwarzwald sowie einen Jahresvorrat Elasten – Schönheit von Innen.

Mister Germany 2018 im Jubiläumsformat

Im Van der Valk Linstow kürt die Miss Germany Corporation (MGC) am 8. Dezember 2018 Deutschlands schönsten Mann dieses Jahr als Jubiläumsausgabe zum 25. Mal.

16 Männer werden von Donnerstag, 29. November bis Donnerstag, 6. Dezember 2018 mit Condor in das Mister Germany Boot-Camp in den TUI MAGIC Life Kalawy/Ägypten fliegen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Bei schweißtreibenden Fitness-Workouts, eleganten Knigge-Kursen sowie spannenden Social Media-Coachings wird den Finalistinnen einiges abverlangt.

16 Herren haben sich aus über 1.100 Bewerbern bei verschiedenen Veranstaltungen in der Bundesrepublik für das Finale qualifiziert. Welcher der Endrundenteilnehmer am Ende den Titel Mister Germany 2019 tragen wird, zeigt sich ab 20 Uhr am 8. Dezember beim Mister Germany-Finale. Dabei erwartet das Publikum atemberaubende Choreografien von Kenny Dressler, durchtrainierte Körper und spannende Geschichten.

In der Jury sitzen unter anderem David Friedrich (Bachlerotte-Gewinner und Musiker), Dominik Bruntner (Mister Germany 2017), Julian F. M. Stoeckel (Designer & Schauspieler), Franziska Traub (Schauspielerin), Anne Julia Hagen (Miss Germany 2010 & internationales Model) sowie Jennifer Schneider (Head of Marketing & Sales TUI MAGIC LIFE).

Der Sieger erhält ein Boxspringbett vom Bettenstudio Kunst im Wert von bis zu 5.000,- EUR, ein Outfit von LO&GO im Wert von bis zu 2.000,- EUR sowie zahlreiche weitere Preise.

 

 

Quelle: MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG, 22.11.2018, Foto: Pascal Scharpe/Mister Germany 2018 heißt Pascal Unbehaun, Pascal Unbehaun hat sich im letzten Jahr durch seine charmante Ausstrahlung und seine ambitionierten Ziele bei der Polizei und für Olympia 2020 gegen seine starke Konkurrenz durchgesetzt, Quelle: MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG/Maik Rietentidt“

Trends für Herbst und Winter

Das sind die Farben: Lila, Rot, Gelb

Berlin- Jedes halbe Jahr fasst das Farbinstitut Pantone die Trendfarben der Saison in seinem „Fashion Color Report“ zusammen. Für Herbst/Winter 2018/19 wurden neben den Trends von der New York Fashion Week auch die Trends aus London berücksichtigt. Was das für die Mode bedeutet? Rosa bleibt uns in Form von „Mellow Rose“ als Trend erhalten, sattes Rot („Red Pear“ und “ Valiant Poppy“), Gelbgrün („Ceylon Yellow“ und „Limelight“) und – ganz wichtig! – Lila („Ultra Violet“ und „Crocus Petal“) lassen Wintertristesse erst gar nicht aufkommen. Für die nötige Ruhe in all dem Fashion-Farbenmeer sorgen unter anderem Beige- und Brauntöne („Almond Buff“ und „Meerkat“) und Grau („Quiet Gray“).

 

Berlin.19.11.2018, Foto: Trends für Herbst und Winter 2018, Quelle: Presse.Online

20 Regeln einer Diät

Wer schnell abnehmen möchte sollte Regeln beachten

Regel 1: Vor jedem Essen ein Glas Wasser

Wasser hilft beim Entschlacken und somit beim Abnehmen. Außerdem reduziert es automatisch das Hungergefühl. Das erste Glas sollte etwa 15 Minuten nach dem Aufstehen getrunken werden, über den Tag sollten insgesamt fünf geleert werden.

Regel 2: Vorsicht vor flüssigen Kalorien

Egal, ob Cola, Saft oder isotonisches Sportgetränk, bei der Diät darf nichts davon getrunken werden. Denn auch die flüssigen Kalorien, setzen sich auf den Hüften fest. Alkohol ist absolut tabu. Erst, wenn das Wunschgewicht erreicht ist, darf hin und wieder ein Glas Wein genossen werden. Wer unbedingt einen Kaffee braucht, muss ihn schwarz trinken, oder mit einem kleinen Schuss fettarmer Milch.

Regel 3: Proteine zu jeder Mahlzeit

Fisch ist die beste Abnehmhilfe. Er glaubt sogar, dass zunimmt, wer auf Fisch verzichtet, und weist zudem auf die gesunden Inhaltsstoffe wie etwa Omega-3-Fettsäuren hin. Sicher ist, jede Mahlzeit sollte Proteine enthalten, denn sie sättigen lange.

Regel 4: Keine Carbs

Auch jede Diät verbannt Kohlenhydrate von ihrem Speiseplan. Weißmehlprodukte wie Nudeln und Brötchen sollte man sich abgewöhnen. Reis sollte langfristig ganz vermieden werden, Nudeln im Zweifel nur noch in der Vollkorn-Variante.

Regel 5: 30-50 Gramm Ballaststoffe

Ballaststoffe sättigen und stärken die Verdauung. Aus diesem Grund schreibt die Regel bis zu 50 Gramm täglich davon vor. Sie sind beispielsweise in Obst, Gemüse, Nüssen und Weizenkeimen enthalten.

Regel 6: Täglich Äpfel und Beeren

In Beeren und Äpfeln befinden sich sehr viele Ballaststoffe und Vitamine. Zudem gilt der Apfel als natürlicher Appetitzügler. Wir empfehlen deshalb täglich davon zu essen.

Regel 7: Zum Abend keine Kohlenhydrate

Laut Diät sollten morgens die meisten Kohlenhydrate gegessen werden, und nach dem Mittagessen gar keine mehr. Grund dafür ist, dass sie eine Form von Zucker sind, der letztlich zu verstärktem Hunger führt. Wir empfehlen statt dessen auf Proteine und Ballaststoffe umzusteigen.

Regel 8: Wissen was drin ist

Die Diät rät sich intensiv mit den Inhaltsstoffen in Lebensmitteln auseinander zu setzen, sodass künstliche Stoffe und Dickmacher schneller erkannt werden.

Regel 9: Auf die Protionsgrößen achten

Nicht jede große Portion enthält auch viele Kalorien. Aus diesem Grund sollten Diät-Freunde lernen, bei welchen Produkten sie ohne schlechtes Gewissen zuschlagen können. Eine ganze Schüssel Brokkoli, 225 Gramm Fisch, eine kleine Portion Naturreis, ein Joghurt und ein Apfel beispielsweise, haben nur 590 Kalorien und dabei jede Menge der gelobten Ballaststoffe und Proteine.

Regel 10: Schluss mit Zucker und Süßstoff

Die Aufschrift „Zuckerfrei“ verleitet den ein oder anderen schnell, zuzugreifen. Allerdings können auch Süßstoffe dick machen. Denn der süße Geschmack suggeriert dem Körper, er hätte Kalorien zu sich genommen, was aber natürlich nicht zutrifft, sodass mit der Zeit Heißhunger entsteht.

Regel 11: Keine Kartoffeln

Wenn schon Knolle, dann darf während der Diät nur Süßkartoffel oder etwa Pastinake auf den Teller. Der deutsche Klassiker, die Kartoffel allerdings, ist verboten – und zwar egal, ob gekocht, gebacken, als Bratkartoffel oder als Pommes.

Regel 12: Ein veganer Tag

Wann kann man sich selbst aussuchen, aber ein Tag in der Woche sollte laut Diät ohne jede Form von tierischem Protein, also nicht nur Fleisch, sondern auch ohne Eier, Milch und Käse, verbracht werden.

Regel 13: Finger weg von Fast Food und Frittiertem

Jede Diät ist Gegner von Fast Food und jeder Form von frittiertem Lebensmittel. Laut einem Fitness Coach verursachen diese Produkte Mangelerscheinungen aller Art.

Regeln 14: Ein gutes Frühstück

Laut Wissenschaftler ist ohne Frühstück fast unmöglich abzunehmen. Idealerweise sollte es innerhalb einer Stunde nach dem Aufstehen und nach einem großen Glas Wasser (Regel 1) eingenommen werden. Proteine in Form von Eiern oder Joghurt mit Beeren und Haferflocken eignen sich für diese Mahlzeit besonders gut.

Regel 15: Mindestens zehn Mal pro Woche selber kochen

Einmal täglich (an manchen Tagen sogar mehrmals) zu Hause mit frischen Zutaten kochen ist für Wissenschaftler eine wichtige Regel. Viele Essen vor der Ernährungsumstellung immer nur auswärts oder Fertigprodukte was natürlich nicht gesund ist..

Regel 16: Salziges beschränken

Im Durchschnitt sollte ein Mensch nicht mehr als einen Teelöffel (ca. 2300 Milligramm) Natrium pro Tag zu sich nehmen. Die meisten Menschen essen allerdings wesentlich mehr Salz. Vor allem in Fertigprodukten versteckt sich viel von dem weißen Pulver.

Regel 17: Iss dein Gemüse

Zu den täglichen Gerichten sollte immer eine Portion Gemüse gegessen werden. das sättigt mehr und versorgt den Körper mit Ballaststoffen, die auch die Verdauung anregen.

Regel 18: Ohne Essen ins Bett

Wer vor dem Zubettgehen nichts mehr isst, wird belohnt: so verbrennt der Körper im Schlaf wesentlich mehr Fett. Die letzte Mahlzeit sollte drei Stunden vor dem Schlafen gehen verspeist werden. Ab 20 Uhr darf nichts mehr gegessen werden.

Regel 19: Ausgiebig schlafen

Laut einer Studie der Universität Chicago, fördert schlechter und kurzer Schlaf das Hungergefühl am nächsten Tag.

Regel 20: Ein Schlemmertag

Einmal pro Woche dürfen die Fastenwilligen bei der einer Diät schlemmen. Allerdings nicht den ganzen Tag, sondern nur bei einer einzigen Mahlzeit, und das auch nur, wenn vorher zwei Wochen alle anderen 19 Regeln befolgt worden sind.

Wir wünschen viel Erfolg beim Abnehmen.

 

Quelle:Skinny-Diät, 08.11.2018 Foto: Tumisu

Hautpflege im Herbst

Die besten Tipps zur Pflege der Haut für die Übergangszeit

Durch die trockenere Luft benötigt auch unsere Haut mehr Feuchtigkeit. Zusätzlich kommt es wegen der beginnenden Kälte, zu sich verengenden Blutgefäßen und schlechterer Durchblutung.

Wer Wert auf eine gepflegte und gesunde Haut legt muss nun zu den richtigen Produkten greifen, sonst kommt es zu Hautspannungen, die in der Folge zu Hautjucken übergehen und später gar Hautrisse auslösen können.

Am wichtigsten ist es, dass sie die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgen. Bei niedrigen Temperaturen fahren die Talgdrüsen die Produktion von Fett zurück, so trocknet die Haut schneller als im Sommer aus. Zudem tut die trockene Luft im Freien, sowie die durch die Heizungen ausgetrocknete Raumluft ihr übriges. Nun benötigt unsere Haut eine fetthaltigere Hautpflege als im Sommer. Am besten stellt man die Pflege der Haut langsam um, da die Haut bei einer radikalen Umstellung zu Unreinheiten neigen könnte.

Die Haut braucht Flüssigkeitszufuhr, um gesund zu sein

Untertags darf man natürlich keinesfalls vergessen genügend zu trinken, um auch von innen genügend Feuchtigkeit zuzuführen. Ideal sind dabei mindestens 2 l Tee oder Wasser am Tag.

 

Die besten Tipps zur Pflege der Haut in der Übergangszeit

Gesichtspflege im Herbst

Es gibt genügend Hautpflegeprodukte welche der Gesichtshaut die dringend benötigte Feuchtigkeit zurückgeben. Während man zur Tagespflege auf eine normale feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme setzen sollte, so empfiehlt es sich in der Nacht auch auf rückfettende Wirkstoffe zu achten. Der Haut helfen im Herbst Cremes mit Zusätzen wie Sheabutter oder Urea besonders gut.

Zur Reinigung der Gesichtshaut bietet sich eine mildere Reinigungsmilch an, um die Haut nicht noch zusätzlich auszutrocknen.

Zwar ist das Gesicht besonderen Belastungen ausgesetzt, da es in der Regel unbedeckt mit den widrigeren Umständen im Herbst zurechtkommen muss, dennoch benötigt auch der Rest unserer Haut eine besondere Pflege.

Fußpflege im Herbst

Mitunter leidet auch die Haut an unseren Füßen verstärkt im Herbst. Die Füße lassen sich aber mithilfe einer Fußcreme gut pflegen, idealerweise mit dem Zusatz von Urea. Zur Anregung der Fußdurchblutung bieten sich auch spezielle Fußbäder mit Pflegeölen an, diese machen gleichzeitig die Fußhaut auch wieder geschmeidiger. Entstehende Hornhaut kann man mit einem Bimsstein wegrubbeln, ein Hornhauthobel hingegen kann bei falscher Anwendung Risse und verstärkte Hornhaut herbeiführen.

Körperpflege im Herbst

Während einem die mangelnde Feuchtigkeit im Gesicht und an den Händen leicht auffällt, so nimmt man trockene Haut am restlichen Körper nicht so leicht war. Im Herbst benötigt aber unser ganzer Körper eine entsprechende Pflege. Für den Körper empfiehlt es sich eine rückfettende Körperlotion oder auch ein Körperöl zu verwenden. Achten Sie auf einen entsprechend hohen Fettanteil mit zugesetzten Fetten, wie diverse Öle (Arganöl, Olivenöl), Sheabutter oder auch Linolensäure. Am besten trägt man seine Lotion oder das Öl direkt nach dem Duschen auf.

Besondere Aufmerksamkeit sollte man den Ellbogen schenken, welche leicht zu Trockenheit neigen. Generell sollte aber die gesamte Körperhaut mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden.

Handpflege im Herbst

Die mangelnde Feuchtigkeit der Haut im Herbst zeigt sich oft zuerst an den Händen.  Die niedrigen Temperaturen gepaart mit der trockenen Luft machen sich oft schnell bemerkbar, da die Talgdrüsen nicht im Stande sind das auszugleichen.

Mit einer entsprechenden Handcreme können unsere Hände schnell wieder optisch schön wirken. Am besten benutzt man bereits am Morgen eine entsprechende Creme und wendet diese dann im Tagesverlauf erneut an, wenn die Haut wieder zu trocken wird.

Idealerweise nimmt man zur Handwäsche eine Flüssigseife welche mit feuchtigkeitsspendenden Zusätzen (wie Creme oder Sheabutter) angereichert wurde.

Lippenpflege im Herbst

Um spröde Lippen zu verhindern sollte man die dünne Haut der Lippen mit einer speziellen Lippenpflege, wie einem Lippenbalsam mit höherem Fettgehalt, pflegen. Dies wird mit jedem Tag an dem die Temperaturen weiter sinken wichtiger.
Der Lichtschutzfaktor ist jetzt nicht mehr so wichtig bei der Auswahl.

Make-up im Herbst

Wählen Sie nach Möglichkeit ein feuchtigkeitsspendendes Make-up, um sich der Jahreszeit anzupassen. Wenn Sie auf ein “normales” Lieblingsprodukt nicht verzichten können, dann sollte man zunächst ein Feuchtigkeitspflegeprodukt auftragen.

Maske im Herbst

Eine spezielle Feuchtigkeitsmaske ist eine ideale Möglichkeit, um der Haut sehr schnell entsprechende Feuchtigkeit zuzuführen. Idealerweise gönnt man sich eine solche Maske mindestens einmal die Woche, sobald die Herbsttage beginnen.

Peeling im Herbst

Nachdem die Sonnenbräune nun nachgelassen hat, wirkt die Haut nun oft etwas blass. Da tut nun ein gutes Peeling dem ganzen Körper richtig gut, insbesondere dem Gesicht. Um den Teint aufzufrischen sollte man ein mildes Peeling wählen, welches die abgestorbenen Hautschuppen und Schmutz sanft entfernt, dies gilt insbesondere für den Herbst.

Sonnenschutz im Herbst

Wenngleich die Sonne im Herbst schwächer ist, so darf in der Übergangszeit auf den Sonnenschutz nicht verzichtet werden. Als Lichtschutzfaktor gilt der Wert zehn als das absolute Minimum, ohne diesen sollte man sich nicht länger im Freien an sonnigen Tagen aufhalten, wenn man seiner Haut etwas Gutes tun möchte. Manche Experten empfehlen auch bei bedecktem Himmel im Herbst stets einen gewissen Lichtschutz zu nutzen, um die Hautalterung der Haut nicht zu begünstigen. Mit dem näher kommenden Winter kann der Lichtschutzfaktor aber weiter reduziert werden.

Baden oder duschen?

Generell beansprucht eine Dusche die Haut weniger als ein ausgedehntes Bad in der Wanne.

Das duschen sollte aber nicht zu lange dauern und die Temperatur sollte nicht übertrieben warm sein, um die eigene Haut nicht ihrer Feuchtigkeit zu berauben. Generell sollte man beim waschen auf spezielle Duschlotionen bzw. Duschcremes achten, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Im Idealfall sind die Produkte sogar rückfettend und enthalten als Zusätze beispielsweise Jojoba oder Urea.

Wer im Herbst nicht auf ein Bad verzichten kann, sollte zumindest als Badezusatz ein Produkt wählen welches mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen angereichert ist. Im Handel gibt es dazu auch spezielle Badeöle und andere empfehlenswerte Badezusätze, beispielsweise mit Mineralsalzen.

Raumklima im Herbst

Das Raumklima hat einen großen Einfluss auf unsere Haut. Die Luft-feuchtigkeit nimmt in Räumen im Herbst generell ab und schadet damit der Haut. Neben den erwähnten Maßnahmen (Cremes und viel trinken) gilt es auch die Ursache direkt zu beheben. Wenn es in den eigenen vier Wänden also zu trocken ist, sollte man sich überlegen einen Raumbefeuchter zu besorgen, um die Luftfeuchtigkeit entsprechend zu erhöhen.

Hautpflege für Männer im Herbst

Generell gelten alle Tipps auch für die Männerhaut, bis auf die Ratschläge zur Gesichtspflege. Die Herren der Schöpfung sollten unbedingt zu feuchtigkeitsspendenden Gesichtscremes aus einer Pflegeserie für Männer greifen. Diese Produkte fetten weniger und sind damit ideal für das männliche Gesicht, so wird insbesondere eine glänzende Stirn vermieden. Es ist definitiv nicht richtig, dass die Haut von Männern weniger Pflege benötigt als die Haut von Frauen, es sind teilweise nur andere Produkte zu empfehlen.

Hautpflege für Kinder im Herbst

Insbesondere bei Kleinkindern sollte stets auf ausreichenden Lichtschutz geachtet werden, sobald diese im Freien sind. Desto heller die Haut des Kindes, desto höher der immer noch benötigte Lichtschutz, diesen kann aber im Herbstverlauf immer weiter reduzieren. Im Herbst führt zu häufiges Baden verstärkt zu den bekannten Folgen mangelnder Hautpflege (Juckreiz und Risse) bei Kindern.

Das ideale Hautpflegeprodukt für den Herbst

Zusammenfassend gilt es also darauf zu achten, dass die Hautpflege insbesondere folgende Eigenschaften hat:

  • feuchtigkeitsspendend
  • ausreichender Lichtschutz
  • mild
  • rückfettend

Jeder kann eine schöne und gesunde Haut im Herbst haben

Die Hautpflege im Herbst erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit als im Sommer, da man sowohl noch an den ausreichenden Sonnenschutz, als auch an die entsprechenden Körperpflegeprodukte für trockenere Haut denken muss. Idealerweise reagiert man nicht erst, wenn die Haut juckt oder schuppt, sondern gibt der Haut schon zu Beginn der abnehmenden Temperaturen die entsprechende Hautpflege. Empfehlenswert ist es sich morgens und abends einzucremen. Wer zudem genügend Feuchtigkeit durch Getränke aufnimmt, darf sich den ganzen Herbst über eine geschmeidig schöne Haut freuen. Wer allerdings der dunkleren Haut etwas nachtrauert, kann jederzeit mit einem hochwertigen Selbstbräuner nachhelfen, ohne auf die richtige Hautpflege zu verzichten.

Wie man trotz Kälte gut aussieht

Wir klären Wintermodefragen

Berlin- Welche Schuhe kann man bei Kälte zum Anzug tragen? Wie hält man sich im Kleid warm und sieht dabei trotzdem gut aus?

Kaum fällt das Thermometer unter zehn Grad, verwandeln sich allüberall Menschen in Kreuzungen aus Eisbären (die Silhouette), Hobbits (das Schuhwerk) und Astronauten (die Handschuhe). Dazu eine Mütze mit Ohren – fertig ist das modische Ungeheuer. Gerade weil man so viele Kleidungsschichten und Accessoires auf einmal trägt, ist es so kompliziert, dieses Allerlei zu einem ansprechenden Ganzen zu vereinen.

Schuhe

Frauen lieben doch angeblich feminine Schuhe. Im Sommer mag das stimmen. Nur im Winter suchen sie sich freiwillig Modelle aus, die selbst die zierlichsten Beine zu Elefantenstampfern machen. Ugg Boots waren, sind und bleiben eigentlich verboten. Moonboots gehen nur mit knöchelhohem Schaft. Wenn man schon einen Klumpschuh wählt, dann sollte er wenigstens den Segen aller wichtigen Modeblogs haben. Eleganter sind gefütterte Wildlederstiefel mit Gummisohle. Männer dürfen natürlich, wenn sie partout in dicken Stiefeln ins Büro marschieren wollen, ihre Brogues in einer Tasche (nicht die Plastiktüte vom Supermarkt!) zur Arbeit mitbringen. Die Mühe sparen sie sich aber, wenn sie gleich gefütterte Stiefeletten anziehen. Die müssen sie nicht unter dem Schreibtisch verstecken.

Jacken und Mäntel

Jedes Jahr laufen wieder bunte Michelin-Männchen durch die Straßen. Dabei haben aufgeblasene Daunenjacken, die im schlimmsten Fall glänzen wie Satinbettwäsche, ihren Trend-Zenit seit Jahren überschritten. Das gilt für sie und ihn gleichermaßen. Eine Alternative für Frauen sind gefütterte, schmal geschnittene Parkas mit Pelzkragen oder Lammfell (ohne Verzierung sehen sie zu sehr nach Army-Shop aus). Wollmäntel sind zwar schön, bei Minusgraden aber nur in technisch aufgerüsteter Variante zu empfehlen. Männer können perfekt geschnittene Herrenmäntel mit Entendaunen-Futter, die sogar zu Maßanzügen passen tragen.

Mützen und Kopfbedeckungen

Rote Irokesen. Gestrickte Bärte. Katzen-, Hunde-, Koala-Ohren. Jede Mütze, die auch nur im Entferntesten an ein Tier oder eine Frisur erinnert, sollten Männer wie Frauen aus ihrer Wintergarderobe verbannen (es sei denn, sie gehörten zu einem erfüllten Sexualleben). Männer, die Pelzschapkas mit Ohrenklappen tragen, haben es vielleicht bislang noch nicht hören können, deshalb sei es ihnen zugebrüllt: Damit habt ihr einen Riesenkopf! Da hilft es nichts, dass alle in St. Moritz damit herumlaufen. Am vorteilhaftesten sind schlichte Strickmützen oder Filzhüte, die nicht aus dem Trachtenladen, sondern aus dem italienischen Herrengeschäft stammen. Frauen verzichten auf Ohrenschützer und Stirnbänder und wählen Bommelmützen in dezenten Farben. Und natürlich ohne Glitzersteine.

Kleider/Shorts

Korsagen über dem Skianzug – so etwas ist in Rotlichtvierteln öfter zu sehen. Und selbstverständlich nicht alltagstauglich. Doch natürlich dürfen Frauen auch im Winter Beine und Taille zeigen. Zum Beispiel mit warm haltenden Kleidern aus Bouclé oder Wolltweed. Ein kurzärmliges Etuikleid wird mit einem Rollkragenpullover drunter winterfest. Das Chiffon-Kleid vom vergangenen Sommer bildet einen sehr schönen Kontrast zu groben Strickjacken und Strumpfhosen. Im Internet wird übrigens das Thema heiß diskutiert, ob Männer auch im Winter Shorts tragen sollten.

(Männer-)Strumpfhosen

Es soll Frauen geben, die zwei billige Strumpfhosen übereinander tragen, um sich warm zu halten. Wer derart geizt und trotzdem noch friert, dem sei gesagt: Es lohnt sich, in raffiniertere Exemplare zu investieren. Es gibt zum Beispiel welche, die innen aus Baumwolle und außen aus warmer Merinowolle bestehen. Aber Achtung: Frauen, die ihre Hotpants über den Winter retten wollen, indem sie Strumpfhosen drunter tragen, wirken wie verzweifelte Kämpferinnen für den Sommer. Womit wir bei der Frage wären, ob ein Mann Shorts und/oder Strumpfhosen tragen darf. Liebe Männer, wir wollen wirklich nicht, dass ihr friert. Aber wir wünschen uns kein Comeback des Robin-Hood-Looks.

Unterwäsche

 

Berlin, 30.10.2018

VOGUE loves Breuninger

Das Fashion-Event des Jahres

Unter dem Motto celebrate fashion feiert das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger am 20. Oktober 2018 gemeinsam mit VOGUE Deutschland zum dritten Mal ein Fashion-Event der Superlative im Stuttgarter Flagship-Store. Besucher und Kunden erwarten acht Fashion Shows auf einem schwebenden Laufsteg, mehr als 60 exklusive Markenaktionen, prominente Gäste, darunter mehr als 20 Influencer mit Reichweiten in Millionenhöhen. Zum zweiten Mal präsentiert sich ebenfalls der VOGUE Salon bei Breuninger in Stuttgart. Auch VOGUE Chefredakteurin Christiane Arp und die Redaktion werden vor Ort sein.

 

VOGUE loves Breuninger bei Breuninger in Stuttgart am 21.10.2017. (c)Breuninger

 

„VOGUE loves Breuninger geht in die dritte Runde! Gemeinsam mit VOGUE Deutschland machen wir am 20.10.18 wieder unsere gemeinsame Leidenschaft für Fashion und Lifestyle in all ihren Facetten erlebbar“, so Holger Blecker, CEO und Vorsitzender der Breuninger Unternehmensleitung. „Nicht nur der Stuttgarter Flagship-Store steht im Zeichen dieser Kooperation – spätestens seitdem VOGUE loves Breuninger in der gesamten Stadt angekündigt wird, fiebern unsere Kunden und das Breuninger Team dem Event entgegen.“

 

„Mode buchstäblich hautnah zu spüren, ist nach wie vor ein einzigartiges Shopping-Erlebnis. Ein Event wie VOGUE loves Breuninger bereitet eine wunderbare Bühne, um sowohl aktuelle Fashion-Highlights etablierter Marken als auch die neuesten Kreationen von Talenten aus dem VOGUE Salon aus nächster Nähe in höchst angenehmen und unterhaltsamen Rahmen zu erleben“, so Christiane Arp, Chefredakteurin VOGUE Deutschland.

 

Bei verlängerten Öffnungszeiten von 9.30 Uhr bis 22.00 Uhr können Kunden im gesamten Breuninger Flagship-Store mitfeiern. Mit einer offiziellen Begrüßungsrede heißen Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen VOGUE, und Breuninger CEO und Vorsitzender der Unternehmensleitung Holger Blecker um 12.30 Uhr Besucher und Kunden auf dem schwebenden Laufsteg in der Breuninger Karlspassage willkommen. Dort präsentieren auch die Marken MAC, Riani, Marc Cain, Bogner, HUGO, Unique und Ted Baker ihre Kollektionen. Auch Breuninger überrascht mit einer eigenkuratierten Fashion Show.

 

Mehr als 60 einzigartige Markenaktionen finden im gesamten Breuninger Flagship-Store statt. Kunden dürfen sich unter anderem über exklusive Personalisierungsservices, hochwertige Goodies und kulinarische Verkostungen freuen. Unter den musikalischen Acts, die den ganzen Tag begleiten, erwartet die Besucher und Kunden auch ein Überraschungsgast – der international bekannte DJ tritt ebenfalls auf dem schwebenden Laufsteg auf. Den Namen gibt das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen kurz vor dem Event auf seinen Social Media-Kanälen bekannt.

 

Über 20 international bekannte Influencer mit teilweise mehreren Millionen Followern wie unter anderem Nina Suess, Vicky Heiler, Lisa Hahnbück, Lena Terlutter und Dilara begleiten das Event live und freuen sich auf ein Meet & Greet in der VOGUE loves Breuninger Bar auf der Breuninger Schuhfläche.

 

Auch der VOGUE Salon macht erneut bei Breuninger Halt: Die Initiative wurde 2011 von VOGUE Deutschland zur Förderung talentierter Modedesigner ins Leben gerufen und unterstützt diese über mehrere Saisons hinweg beim Aufbau ihrer Marken. Im Stuttgarter Flagship-Store zeigen die Designer Marina Hoermanseder, Dawid Tomaszewski sowie die aufstrebenden Fashion Label Belize und Wommelsdorff Berlin ihre Kreationen und freuen sich auf persönliche Gespräche. Zusätzlich gibt es an diesem besonderen Shopping-Tag wieder VOGUE loves Breuninger Piccolos sowie die begehrte VOGUE loves Breuninger Shopping Bag, die bei einem Einkauf ab 99 EUR kostenfrei erhältlich ist. Und auch die Nachbarn des Department Stores feiern mit: So verlängert zum Beispiel das Dorotheen Quartier am 20.10. die Öffnungszeiten von 9.30 bis 22 Uhr.

 

VOGUE loves Breuninger bei Breuninger in Stuttgart am 21.10.2017. (c)Breuninger

 

Öffnungszeiten Breuninger Flagship-Store und DOQU:

09.30 Uhr – 22.00 Uhr

Begrüßung und Fashion Shows in der Karlspassage:

  • 11.00 Uhr MAC
  • 12.15 Uhr Offizielle Begrüßung durch Holger Blecker (CEO und Vorsitzender der Unternehmensleitung) und Christiane Arp (Chefredakteurin VOGUE)
  • 12.30 Uhr Breuninger Fashion Show
  • 14.00 Uhr Riani
  • 15.30 Uhr Marc Cain
  • 17.00 Uhr Bogner
  • 18.30 Uhr HUGO
  • 20.00 Uhr Unique
  • 21.00 Uhr Ted Baker

 

E. Breuninger GmbH & Co.

Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger wurde 1881 von Eduard Breuninger gegründet und zählt heute zu den führenden Department Stores in Europa. Seit mehr als 135 Jahren setzt Breuninger mit einer exklusiven Auswahl an internationalen Designermarken und ausgesuchten Newcomer Brands hohe Maßstäbe in den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle. Neben Stilbewusstsein und Trendgespür steht Breuninger für eine ausgeprägte Kundenorientierung: Serviceangebote wie der Special Service, das hauseigene Maßatelier, Click&Collect, der Instore Bestellservice oder der Shuttle Service sorgen für ein einzigartiges Einkaufserlebnis. Deutschlandweit umfasst das mehrfach ausgezeichnete Multichannel-Unternehmen elf Breuninger Häuser mit über 5.500 Mitarbeitern. Der im Jahr 2008 gestartete E-Shop www.breuninger.com zählt national zu den erfolgreichsten Online-Shops im Premiumsegment.

 

Quelle: E.Breuninger GmbH & Co.,19.10.2018, Foto: VOGUE loves Breuninger bei Breuninger in Stuttgart am 21.10.2017. (c)Breuninger

Berlin: Mädchen für Fashion-Shooting gesucht

Für ein Fashion-Shooting im Bereich Mode suchen wir ständig neue Gesichter vielleicht ja genau Dich?

Dein Profil für ein Fashion-Shooting:

  • Du kommst aus dem Raum Berlin oder Brandenburg
  • Du hast ein natürliches Aussehen und Auftreten
  • zwischen 18 und 28 Jahren
  • Konfektionsgröße Größe S
  • Keine Erfahrung erforderlich
  • Du solltest Spaß daran haben, fotografiert zu werden

Du bist ein Anfänger oder hast bereits erste Erfahrungen vor der Kamera gesammelt? Dann suchen wir Dich! Fotoshooting.vip vermittelt Newcomer und erfahrene Models aus ganz Deutschland an professionelle Unternehmen. Unsere Auftraggeber, die wir aus Werbegründen hier nicht nennen dürfen, freuen sich immer über neue Models.

Für eine Foto-Kampagne suchen wir weibliche Models, welche noch bei keiner Agentur unter Vertrag stehen und Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit haben. Gerne nehmen wir auch Bewerbungen von neuen Gesichtern und Anfängern entgegen.

Wenn du als Model arbeiten möchtest und aus dem Großraum Berlin kommst, Dann sende uns noch heute Deine Bewerbung mit 5 Fotos (müssen nicht professionell sein), an: info@fotoschooting.vip, Wir freuen uns auf dich! 🙂

 

Berlin, 12.10.2018

Tipps für dein Shootingoutfit

Was soll ich denn zum Shooting anziehen?

In diesem Beitrag möchten wir Dir heute wertvolle Tipps geben, damit du für dich das beste Shootingoutfit für deinen Shootingtag findest.

 

Fühle dich wohl. Das wichtigste ist, “egal” für welches Outfit du dich entscheiden wirst, du solltest dich so richtig wohlfühlen in dem was du anhast. Es soll nicht zu eng sitzen, nicht zwicken, keinen unangenehmen Stoff haben der kratzt (und womöglich unschöne rote Flecken auf deine Haut zaubert). Du sollst dir darin gefallen und ein gutes Gefühl haben. Bedenke immer welches Shooting du haben wirst. Wenn zB.: ein Outdoorshooting in der Wiese geplant ist, verzichte lieber auf teure Highheels und setze auf bequemes und gut passendes Schuhwerk.

 

Vermeide Mustermix. Auch ein ganz wichtiger Punkt, überlege im Vorfeld ob das Shooting alleine oder mit jemanden gemeinsam sein wird. Wenn ihr zB. zu zweit seid, ist es essentiell sich bei möglichen Mustern abzusprechen. Daher empfehle ich, eine Person mit gewünschtem Muster und die andere eher in neutraler Kleidung zu erscheinen. Das wichtigste ist, dass ihr miteinander egal ob ihr 2 oder 6 Personen auf dem Bild seid, sehr gut harmoniert.

 

Variiere mit vorhandenen Kleidungsstücken. Wir empfehlen immer, bitte nicht den ganzen Kleiderschrank, sondern wirklich genau ausgewählte Teile mitzunehmen. Supertipp: Nie mehr als 2 Outfitvariationen, dafür diese wirklich gut überlegt und passend ausgesucht. Du hast einen Schal, eine Jacke und sogar eine Kette oder Hut dabei? Perfekt, dann können wir diese gemeinsam vor Ort entsprechend einsetzen oder auf Wunsch weglassen. Zack, und die Bilder erhalten schon einen ganz anderen Flair.

 

Basics gehen immer. Das Gute liegt oft so nahe. Jeder hat sie und jedem stehen sie, genau aus diesem Grund sind Basics immer eine gute Wahl. Hellblau, hellgrau, beige, weiß, creme, rosé, mint … Es gibt sie in allen Farben und Formen, keine davon ist eine falsche Entscheidung. Gut kombinierbar und in fast jedem Kleiderschrank zu finden. Auch Jeans (bevorzugt helle) sind in Kombination mit Basics immer TOP!

 

Achte auf Details. Sind deine Haare gemacht? Deine Finger- und Fußnägel in Form gebracht und/oder sogar lackiert? Nicht drauf vergessen den Bart (in Form) zu trimmen. Das Make-up darf bei einem Shooting gerne etwas mehr sein, aber bitte nicht übertreiben, schließlich soll es nur deine Schönheit unterstreichen und dich nicht gänzlich verändern.

 

Keine großen Logos und (Glitzer)Prints. Wir wollen mit deinen gewünschten Fotos den Fokus voll und ganz auf dich und die Stimmung im Bild lenken, nicht auf irritierende Logos oder witzige Prints. Deswegen lieber ein Hemd, eine Bluse oder ein Shirt wählen das keine ablenkenden Motive hat. Und-Glitzer kann ungut auf deine Haut reflektieren und “schießt” das Licht ungut zurück.

 

Bevorzuge helle (pastellige) Töne in deinen Oberteilen. Meinem Bildstil zufolge empfehle ich sehr gerne helle, angenehme und nicht zu “schreiende” Farben. Wir trauen uns zu behaupten, das fast jeder 1-2 helle schöne Oberteile im Kleiderschrank hat – die sehr zeitlos sind, sodass dir deine Bilder auch noch in 20 Jahren gut gefallen werden.

 

Vorsicht aber: Pastellige Farben sind z.B. für Wintertypen garnicht geeignet! (Also in Gesichtsnähe) es macht sie blasser und sie sehen dann aus als ob sie krank wären, es gibt ja insgesamt 4 Typen (Frühling-, Sommer-, Herbst-, und Wintertyp) Falls Pastellfarben einem nicht stehen sollten, sind natürlich kräftige Farben empfehlenswert.

 

Frage uns gerne um Rat. Hab’ keine Scheu mich um Hilfe zu bitten. Wenn du dir noch unsicher bist, schicke uns gerne vorab von deinen gewünschten Outfits, Fotos und wir besprechen die Details gerne in Ruhe. wir sind uns  sicher, dass du für dein Fotoshooting passend, bequem aber trotzdem chic gekleidet sein wirst.

 

Lass dich inspirieren.  Zum Abschluss lade ich dich ein, dich auf unseren Insagram- Board  inspirieren zu lassen.

 

Hast du noch Fragen zum Shootingoutfit? Kein Problem, schreibe uns deine Wünsche gerne in die Kommentare und wir beantworten sie so rasch wie möglich und ergänzen diese sogar unserer meiner Tipp-Liste.

Sonnenbrillen-Trends 2019: DAS sind die Must-haves

Sonnenbrillen gehören genauso zu einer guten Garderobe, wie Handtasche und Schuhe

Berlin- Sonnenbrillen liegen bei Damen und Herren im Trend und gehört mit ziemlicher Sicherheit zu unseren absoluten Lieblingsaccessoires, aber nicht nur in 2019, sondern zu jederzeit. Insbesondere im Frühjahr kann man sich auf neue Sonnenbrillen unterschiedlicher Designer und Marken freuen. Sonnenbrillen sind nicht nur wichtiges Lieblingsaccessoire bei Männer und Frauen, sie erfüllen auch einen ganz pragmatischen Zweck, sie schützen die Augen vor gefährlichen UV-Strahlen. Jedes Jahr kommen neue Sonnenbrillen-Modelle auf den Markt, so dass es mittlerweile eine gigantische Auswahl von unterschiedlichen Sonnenbrillen gibt. Nicht mal echte Sonnenbrillen-Kenner haben einen Durchblick und müssen sich bei neuen Exemplaren informieren. Zudem gibt es eine große Sonnenbrillen-Auswahl an unterschiedlichen Formen, wie zum Beispiel runde Sonnenbrillen oder eckige Sonnenbrillen. Auch bei den Farben kann man zwischen unterschiedlichen Trends wählen, besonders schlichte Sonnenbrillen mit verspiegelten Gläsern sind wieder im Trend oder auch wieder ein Sonnenbrillen Trend 2019,, bunte Sonnenbrillenin allen erdenklichen Formen und Größen.

Zu den größten Trends 2019 gehören wieder einmal Sonnenbrillen die auffallen, so zum Beispiel durch besondere Formen aber in erster Linie durch besonders grelle Farben, so erkennt man schon weitem den Sonnenbrillen-Träger. Die Promis und Stars machen es vor, es wird wieder bunt und grell. Auch bei den Formen kann man sich 2019 etwas trauen, wie zum Beispiel eine  Sonnenbrille in Herzform, so kann man sich ganz sicher von anderen Sonnenbrillen-Trägern abheben und sieht extrem cool aus. Wer es gerne etwas schlichter mag, der sollte schmale Sonnenbrillen testen, die sind extrem im kommen und in den USA bereits schon jetzt eine wichtiges Modeaccessoire.

Man sollte aber auch hier, wie bei jeder anderen Form immer schauen, ob einem diese spezielle Sonnenbrillen-Form auch steht, man muss sich nicht um jeden Preis verschandeln. Ein ganz wichtiger und bestehender Sonnenbrillen Trend 2019 sind wieder die beliebten Retro Sonnenbrillen, die durch bunte Sonnenbrillengläser und schmale Rahmen aus Metall eine große Fangemeinde auch 2019 wieder überzeugen. Die Retro Sonnenbrillen sind auch wieder ein Beweis dafür, dass alle Trends und auch bei den Sonnenbrillen wiederkommen. Und das Beste: Ob kalt oder warm, wir können sie zu wirklich jeder Jahreszeit tragen! Wer wirklich besonders ausgeflippt ist, kann natürlich alles an Sonnenbrillen tragen, was ihm Freude bereitet, alle geometrischen Formen sind beliebt und jeder Hersteller präsentiert seine eignen skurrilen Sonnenbrillen-Modelle.

 

Berlin, 05.10.2018 Foto: Sonnenbrillen-Trends 2019: DAS sind die Must-haves, (Quelle: StockSnap)

Schöne Nägel in wenigen Wochen

Gepflegte Nägel sind ein Indiz für eine gute Körperpflege

Unsere Nägel bestehen aus Keratin, einer Eiweißsubstanz, die viel Schwefel und Silicium enthält. Wer seinen Nägeln etwas Gutes tun möchte, gönnt ihnen daher eine aufbauende Nagelkur mit diesen Mineralien. Mineralien, wie Kieselsäure (Silicium) oder Schwefel stärken den Nagel in seiner Struktur und unterstützen den Nagelaufbau.

Das Kürzen der Nägel

Das Basisprogramm der Nagelpflege besteht aus dem Kürzen und Reinigen der Nägel. Obwohl das sehr einfach klingt, will der schonende Umgang mit den Nägeln gelernt sein. Doch welches Instrument ist das richtige zum Nagelkürzen? Schere, Nagelknipser oder Feile? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister und die Meinungen der Experten gehen auseinander. In einem Punkt sind sich aber alle einig: Die schonendste Methode zum Nagelkürzen ist das regelmäßige Feilen, denn dadurch wird der Griff zu Schere oder zum Nagelknipser überflüssig. Starten sollten Sie mit einer etwas gröberen Feile, die aus Glas oder Keramik besteht, Metallfeilen hingegen sind tabu. Im zweiten Schritt können Sie mit einer feinen Feile die Nägel in Form bringen. Das Feilen der Nägel sollte im trockenen Zustand erfolgen, immer vom Rand ausgehend zur Mitte hin.

Sind Ihre Nägel über einen längeren Zeitraum gewachsen und zu lang zum Feilen, dann darf auch mal zur Schere gegriffen werden. Für die Feinarbeit nach dem Schneiden sollten Sie wiederum eine Feile benutzen. Achten Sie beim Schneiden darauf, dass Ihre Nagelschere scharf ist, so können Sie das Ausfransen der Nägel vermeiden. Wenn die Nägel sehr lang und gleichzeitig zu hart zum Schneiden sind, dann können Sie einen Nagelknipser verwenden. Beim Nagelknipsen wird der überstehende Nagel an der Schnittkante abgebrochen. Da bei dieser Methode ein hoher Druck aufgebracht wird, besteht das Risiko, dass der Nagel über die Schnittkante hinaus abbricht oder einreist. Daher sollte der Einsatz eines Nagelknipsers nur in Ausnahmefällen erfolgen. Das Knipsen der Nägel lässt sich problemlos durch regelmäßiges Feilen umgehen.

Grundsätzlich werden Fingernägel oval gefeilt, Fußnägel hingegen möglichst gerade. Die Zehennägel sollten nicht über die Zehenkuppe hinausragen, da der überstehende Nagel leicht durch Stöße oder Druck verletzt werden kann.

Die Nagelhaut

Wenn die Nagelhaut einige Millimeter über den Nagel hinausreicht, kann der Nagel ungepflegt aussehen und verliert optisch seine ovale Form. Die Nagelhaut sollte nie mit der Schere abgeschnitten, sondern nur vorsichtig zurückgeschoben werden. Denn sie hat eine wichtige Schutzfunktion, sie verhindert, dass Bakterien, Pilze oder Viren in den Nagel eindringen. Zum Zurückschieben sollten Sie ein Manikür-Stäbchen aus Rosenholz oder ein Spezialgerät mit Gummifüßchen verwenden. Auf keinen Fall sollten Sie scharfe Gegenstände benutzen, diese können die Nagelhaut und die Nagelmatrix verletzen. Letzteres kann zu bleibenden Nagelschäden führen. Bei dicker oder festgewachsener Nagelhaut können Sie die Nagelhaut zuvor mit einem Nagelöl aufweichen oder die Finger kurz in warmen Wasser einweichen lassen.

Ob perfekt lackiert oder natürlich schön: Gepflegte Nägel sind ein Hingucker! Dabei geht der Trend immer stärker hin zu Naturnägeln ganz ohne künstlichen Schnickschnack. Glänzend gepflegt, perfekt in Form gefeilt und gesund sollen sie sein.

 

Quelle: Almirall Hermal GmbH, 29.09.2018, Foto: Schöne Nägel in wenigen Wochen, (Quelle: Jill Wellington)